Start NEWS Chronik Messer-Angriff: Jugendlicher tötet zwei Kindergärtnerinnen und drei Kinder
BLUTTAT

Messer-Angriff: Jugendlicher tötet zwei Kindergärtnerinnen und drei Kinder

MESSER_ANGRIFF_KINDERGARTEN
(FOTO: iStock)

Ein 18-Jähriger dringt in eine Kinder-Krippe ein und sticht auf fünf Menschen ein. Drei Kinder und zwei Betreuerinnen sind gestorben. Eine Kindergärtnerin konnte die Kleinkinder retten indem sie sie versteckt hat.

Brasilien: Der 18-Jähriger sei mit einer Art Messer in einen Kindergarten, besser gesagt in eine Kinderkrippe eingedrungen und habe auf die anwesenden Opfer eingestochen, sagte der Militärpolizeipressesprecher von Santa Catarina, Major Rafael Antonio da Silva, gegenüber der Deutschen Presse-Agentur. Ein weiteres Kindergartenkind sei verletzt worden.

“Als wir dort ankamen, eine Szene des Schreckens”, schrieb das Nachrichtenportal “G1”. Auf dem Boden eine tote Kindergärtnerin und ein totes Kleinkind. Eine Augenzeugin berichtet, dass Pädagoginnen viele Kinder im Wickelraum versteckten und die Tür verriegelten. Die jüngsten Opfer waren laut “G1” unter zwei Jahre alt.

Hintergründe:
Bis jetzt sei der Polizei nicht bekannt, ob der 18-jährige Angreifer psychologische Probleme oder ein spezielles Motiv gehabt habe. Wie die brasilianischen Medien berichten, hatte der Jugendliche keine Vorstrafen. Jedoch soll er unter schlimmes Mobbing gelitten haben. Bei der Horrortat hat er sich selbst schwer verletzt. Der 18-Jährige wurde umgehend ins Spital gebracht. Sogar die schockierenden Eltern verstehen nicht, wieso er so eine Tat begangen hat.

Vorheriger ArtikelÖffnungsplan in Wien: Werden nur Schanigärten aufgesperrt?
Nächster ArtikelChinesische Rakete stürzt unkontrolliert auf die Erde: Pentagon alarmiert
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!