Start NEWS Minister ernennt Miss Bosnien zur Beraterin (FOTO)
UMSTRITTEN

Minister ernennt Miss Bosnien zur Beraterin (FOTO)

Minister_Bosnien_Model
Foto: Screenshot/Instagram

Der neue bosnische Minister für Flüchtlinge und Menschenrechte Miloš Lučić ist noch nicht lange im Amt, aber schon in aller Munde.

Einerseits sorgte zuerst die Information für Aufsehen, dass Lučić zwölf Jahre zur Beendigung seines Studiums gebraucht hat und im Gymnasium auch einmal sitzengeblieben ist. Nun sorgt aber auch seine Beraterin für Aufsehen und neugierige Blicke: Dabei handelt es sich um die einstige „Miss Planet Bosnien-Herzegowina 2016“ Marina Ševkušić, die der bosnisch-herzegowinischen Öffentlichkeit vor allem für ihre Model-Aktivitäten bekannt ist. Ebenso leitet sie die Schule für Models unter dem Namen „Futura“.

Noch ist unklar, in welchen Fragen die einstige „Miss Planet Bosnien-Herzegowina 2016“ den neuen Minister für Menschenrechte beraten soll. Foto: Facebook/Marina Ševkušić

Diplomatische Karriere?
Ševkušić, die mittlerweile nicht mehr nur Model-Pics auf Instagram, Facebook und Co veröffentlicht, gab in ihrem Lebenslauf an, diplomierte Politikwissenschaftlerin zu sein. Ebenso gibt sie einen Master in internationalen Beziehungen an, aber unbekannt ist bis dato, auf welcher Universität sie diese akademischen Grade erlangt hat.

Ein bosnischer Minister hat das Recht auf 112 Personen, die er beschäftigen kann. Davon sind zwei in höheren Funktionen, sechs Berater, acht führende und leitende Beamten, 65 Beamten und 31 Angestellte.