Start Politik
STREIT

Nach ORF-Auftritt: Bürgermeister Ludwig stinksauer auf Kurz

(FOTO: Screenshot Instagram/ Michaelludwig_official)

Es herrscht Eiszeit zwischen Bundeskanzler Sebastian Kurz und Wiens Bürgermeister Michael Ludwig. Dabei muss sich die Regierung am Mittwoch mit den Landeshauptleuten über das künftige Vorgehen im Kampf gegen die Corona-Pandemie beraten.

Der Grund für die schlechte Stimmung zwischen den zwei Parteien soll der sein, dass Ludwig ganz und gar nicht damit einverstanden war, dass der Kanzler den 5-Punkte-Plan der Öffentlichkeit vorgestellt hat, ohne sich mit ihm zuvor abzusprechen. Das berichtet oe24.

Nicht nur das, der Wiener Stadtchef ist auch verärgert darüber, dass Kurz bzw. der Bund jetzt Maßnahmen ergreift und als seine eigenen verkauft. Dabei wurden diese in Vergangenheit bereits in Wien umgesetzt, wofür es Kritik von Seiten der Kurz-Partei hagelte. “Das ist unerhört und inakzeptabel!”, soll laut Insidern Ludwigs Meinung dem gegenüber sein. So will er mit sich und Wien nicht umgehen lassen. Wie unter diesen Bedingungen am Mittwoch ein Konsens erreicht werden soll, bleibt abzuwarten.

Wie finden Sie den Artikel?