Start NEWS Chronik Nationalfeiertag: Republika Srpska feiert 29 Jahre Unabhängigkeit
TAG DER REPUBLIK

Nationalfeiertag: Republika Srpska feiert 29 Jahre Unabhängigkeit

REPUBLIKA_SRPSKA
(FOTO: iStock)

Anlässlich des 29.Jahrestages der Republika Srpska werden am Denkmal für die gefallenen Soldaten der Armee auf dem Friedhof von Sveti Pantelija in Banja Luka Kränze gelegt.

Im Gegensatz zu den Vorjahren wird der Tag der Republika Srpska aufgrund der Pandemie viel bescheidener sein, schreibt Srpskainfo. Milorad Dodik, Vorsitzender der Präsidentschaft von Bosnien und Herzegowina, sprach über den Tag der Republik und sandte dieselbe Botschaft wie in den Vorjahren. Nähmlich die Freiheit zu feiern und dass Republika Srpska dauerhaft und unbestreitbar ist.

In diesem Jahr wird der 29. Geburtstag der Republika Srpska ohne eine feierliche Parade, großen Versammlungen, sowie traditionelle Empfänge mit dem Präsidenten der Republika Srpska gefeiert.

Auch der Bürgermeister von Banja Luka, Draško Stanivuković, gratulierte allen Bürgern am 9. Januar, dem Tag der Republika Srpska. Er teilte mit, dass man den bosnischen Serben, die die Republik geschaffen haben, nur zurückzahlen könne, indem ihre Nachkommen sicher und würdevoll leben können.

Stanivuković appelitert: “Wir müssen dieses Datum und alle, die ihr Leben für uns gegeben haben, ehren. Heute können wir hier leben und es mit Stolz feiern. Dieser Tag sollte nicht nur ein Tag der Protokolle, Beamten, Zeremonien und Reden sein.” “Dies ist ein Feiertag der Bürger, vor allem die dafür verantwortlich sind. Ein Feiertag der Kämpfer, derer, die ihn geschaffen haben, und ein Feiertag all unserer Kinder, die die Zukunft der Republika Srpska sind. Jeden Jänner sollten wir uns bei denen bedanken, die in der Vergangenheit die Republika Srpska geschaffen und verteidigt haben. Es sollte ein Anreiz für uns sein, stark in die Zukunft zu treten.”, führt der junge Bürgermeister fort. Weiteres fügte Stanivuković hinzu, dass die Zukunft der Republika Srpska ihre Menschen, Ideen, Liebe und Harmonie sind.

Stanivuković weist darauf hin, dass sie diesen Tag nicht feiern sollten um jemandem zu trotzen, sondern weil sie stolz auf das sind was sie haben. “Ich gratuliere allen Bürgern der Republika Srpska am 9. Jänner mit Stolz, nicht aus Trotz, sondern aus Liebe. Wichtiger als die Anzahl der Teilnehmer an den Paraden ist, wie viele Bürger jeden Tag stolz durch die Republika Srpska laufen. Ich möchte, dass die Republika Srpska ein ebenso starker, stabiler und wichtiger Faktor in der Region und darüber hinaus ist. Vor allem möchte ich, dass der wichtigste Faktor in der Republika Srpska das Volk ist.” so der Bürgermeister von Banja Luka.