Start News Panorama
ROUTENSPARNAVIGATION

Neue Funktion: Sprit sparen mit Google Maps

(FOTO: iStockphoto/pressureUA)
(FOTO: iStockphoto/pressureUA)

Google erweitert den Kartendienst, der im vergangenen Jahr getestet wurde. Es geht darum, die günstigste, also energieeffizienteste Route zu berechnen.

Nachdem der Dienst im vergangenen Jahr in den USA und Kanada getestet wurde, führt Google Maps in mehr als 40 europäischen Ländern eine „Eco-Route“ ein, also eine möglichst energieeffiziente Route, und um die Auswahl so genau wie möglich zu machen. Es gibt auch eine Option, den Kraftstoff auszuwählen, den man verwendet. Dieser Dienst wird Routen hervorheben, die weniger Energie benötigen.

Unter den Ländern in Europa, die es ab gestern ausprobieren können, sind Frankreich, Irland, Polen, Spanien und Großbritannien. In Deutschland wurde diese Option letzten Monat eingeführt.

Bei der Auswahl einer Route kann man wählen, ob das Auto mit Diesel, Benzin, einer Kombination mit Gas oder einem Elektrofahrzeug fährt, sodass die Schätzung genauer ist.

Google weist darauf hin, dass dies bedeuten könnte, dass Autos, die mit Diesel betrieben werden, auf die Autobahn gebracht werden, wo diese Autos am effizientesten sind, schreibt Tech Crunch.

Erste Schritte

Um die energieeffiziente Routenberechnungsoption auf Google Maps zu starten, klicken Sie auf Ihr Profil oder Profilbild auf den Karten und wählen Sie dann Einstellungen. Danach Navigationseinstellungen und scrollen Sie dann nach unten zu Routenoptionen. Dort können Sie den ökologischen Fahrdienst aktivieren oder deaktivieren.

Google behauptet, dass es durch die Einführung dieser Option in den USA und Kanada die Reduzierung der Kohlendioxidemissionen in Höhe von etwa 100.000 Autos ermöglicht hat.

Wie finden Sie den Artikel?