Start Corona

Neue Studie: Corona zerstört neben Gehirn und Lunge auch dieses Organ!

(FOTO: iStockphoto)

Das Coronavirus lässt nicht locker. Jetzt haben Wissenschaftler erforscht, dass Corona nicht nur die Lunge und das Gehirn schädigen kann…

Forschende der Universitätsklinik Hamburg-Eppendorf haben festgestellt, dass das Coronavirus auch die Leber befällt und diese auch schädigt. Laut der Studie führt sie zu veränderten Stoffwechsel-und Entzündungsprogrammen. Die Studienanalyse wurde im Fachmagazin “Nature” veröffentlicht.

“Aufgefallen waren erhöhte Leberwerte bei Covid-19-Patienten schon vorher, und in der nun vorliegenden Studie konnte bei fast 60 Prozent der rund 1.200 in die Untersuchung eingeschlossenen Covid-19-Patienten erhöhte Leberwertebei der Krankenhausaufnahme nachgewiesen werden”, schreibt die Klinik in einer Aussendung.

Zu Beginn war bei wenigen Erkrankten eine Lebererkrankung bekannt gewesen. Bei 45 Corona-Verstorbenen wurde eine Obduktion durchgeführt, wo zwei Drittel eine Lebererkrankung nachgewiesen wurde.

Gesundheitliche Folgen:
Die Infektion verändert die Zellprogramme in der Leber deutlich. “Diese Ergebnisse unterstreichen erneut, wie vielfältig die potentiellen Schädigungsmechanismen bei Covid-19 sind. Es ist zu befürchten, dass wir in den kommenden Jahren und Jahrzehnten vermehrt Covid-19-Folgeerkrankungen in Organen wie Leber und Nieren sehen werden”, erklärt Studienleiter Prof. Dr. Tobias B. Huber, Direktor der III. Medizinischen Klinik und Poliklinik (Nephrologie, Rheumatologie, Endokrinologie) des UKE.

Quelle: Heute-Artikel

Wie finden Sie den Artikel?