Start Politik EU-Gipfel: So einigte sich EU auf Öl-Embargo gegen Russland
UKRAINE-KRIEG

EU-Gipfel: So einigte sich EU auf Öl-Embargo gegen Russland

(FOTO: Wiki Commons/European Parliament)

Die Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union haben sich gestern Abend geeinigt, russische Ölexporte in die EU zu verbieten.

Das ist das sechste Sanktionspaket der EU gegen Russland. Seit Wochen wurden die umstrittenen Öl-Embargos gegen Russland verständigt. Diese Nachricht wurde von EU-Ratspräsident Charles Michel bestätigt.

,,Zwei Drittel der Importe werden sofort unterbunden. Weitere Milliardenhilfen für die Ukraine wurden zugesagt“, schrieb Michel auf seinem Twitter Profil.

Das Sanktionspaket umfasst harte Maßnahmen. Somit wird Russlands größte Bank, der „Sberbank“, aus SWIFT ausgeschlossen. Dazu gibt es ein Verbot für drei weitere russische Staatssender und Sanktionen von Personen, die für Kriegsverbrechen in der Ukraine verantwortlich sind.