Start NEWS PANORAMA Nutzer verunsichert: WhatsApp soll ab 2021 kostenpflichtig sein
SKEPTISCH BLEIBEN

Nutzer verunsichert: WhatsApp soll ab 2021 kostenpflichtig sein

WhatsApp
(FOTO:iStock)

Laut einer Information soll der Nachrichtendienst WhatsApp mit 2021 kostenpflichtig werden. Die Nachricht soll bei vielen für Verunsicherung sorgen, doch was steckt wirklich hinter der Botschaft?

Auf WhatsApp wird gerade geteilt, dass mit dem kommenden Jahr jede Nachricht 50 Cent kosten soll und auch das Design geändert wird. Der Absender soll vom Mutterkonzern Facebook stammen, was nun viele User verunsichert.

Dabei handelt es sich in Wahrheit um einen Kettenbrief, der Nutzer dazu animiert diesen weiterzuleiten. Der klassische Fake ist an den vielen Rechtschreibfehlern und den speziellen Formulierungsart zu erkennen und sieht konkret so aus:

Hallo liebe Whatsapp User!
Hier ist das Facebook Team vor einiger Zeit haben wir Whatsapp gekauft und jetzt wollen wir alles verändern!
z.B man kann die Schriften in rot,grün,blau,lila,orange u.s.w.
Alles was ihr dafür tun müsst ist diese Nachricht an 20 Kontakte zu schicken
PS: AN KEINE GRUPPEN!
Aber wenn ihr das nicht macht wird ihr ab 2021 pro Nachricht 00,50€ zahlen
Wenn ihr diese Nachricht an 20 Kontakte geschickt habt würd der hacken rot ✅
Tobias: Eigendlich glaub ich so was nicht aber es hat geklappt!
Maria: Ich habe es ignoriert und jetzt habe ich keine anderen Schriften und muss pro Nachricht 00,50€ zahlen
Lukas: Geillllooo hat geklappt ????????????
Nina: habs nur an 12 Kontakte geschickt ????
Tabea: Es hat funktioniert meineSchrift ist jz blau!!
An die wo denken es funktioniert net des geht wirklich !!!
Anna: Meine Schrift ist jetzt Pink sooo Cool

Auch die Experten von Mimikama haben den Fake bestätigt und raten dazu den Kettenbrief nicht weiterzuleiten. Zudem soll der Absender informiert werden, dass es sich um eine Falschinformation handelt.