Start NEWS Chronik Österreich: Skandal wegen kroatischen Corona-Bus
INFIZIERT

Österreich: Skandal wegen kroatischen Corona-Bus

BUS_MENSCHEN
Symbolbild (FOTO: iStock)

Die AGES warnt, dass Fahrgäste, die ebenfalls mit dem Flixbus gefahren sind, ihren eigenen Gesundheitszustand genau beobachten sollen.

Die Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) hat heute im Auftrag der steirischen Landesregierung eine Verkündigung veröffentlicht: Ein auf Corona, positiv getesteter Passagier, ist am 12. März mit einem Flixbus von Kroatien in die Steiermark eingereist. Dabei handelt es sich um jenen Bus, der am Abend um 18 Uhr von Zagreb losfuhr und um 21.10 Uhr in Graz ankam.

Fahrgäste, die ebenfalls mit dem Bus gefahren sind, werden gebeten, ihren Gesundheitszustand selbst zu überwachen. Sollte jemand Symptome verspüren, kann man jederzeit die Gesundheitshotline 1450 und die zuständige Bezirksverwaltungsbehörde kontaktieren.

Vorheriger ArtikelDas waren die 5 größten Promi-Liebesgeschichten Jugoslawiens (FOTOS+VIDEOS)
Nächster ArtikelDemo-Wirbel am Samstag: Über 100 Versammlungen angekündigt
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!