Start News Chronik
MISSBRAUCHS-SKANDAL

Pädophiler Arzt in Spital: Verdacht bestätigt

ARZT
(FOTO: iStock/Everyday better to do everything you love)

Ein Mann hatte als Feuerwehrarzt und Jugendleiter zahlreiche junge Mädchen sexuell belästigt. Jetzt soll die Sonderkommission alle Umstände klären. Der Direktor ist bis dahin suspendiert.

Der Mann hatte als Feuerwehrarzt und Jugendleiter zahlreiche junge Mädchen sexuell belästigt. Er wurde vom Wiener AKH sofort entlassen. Gegen ihn wurde im März 2021 ermittelt und das obwohl er weiterhin an einer Privatuni unterrichtete. Im Dezember wurde er anschließend zu drei Jahren Haft verurteilt, legte aber Berufung ein. Nun soll eine Sonderkommission die Horror-Umstände um den pädophilen Mann untersuchen. Der Verdacht hat sich bestätigt, dass die Klinikleitung in Krems von der Vorgeschichte des Mannes wusste, aber nichts dagegen unternommen hat. Der Direktor wurde suspendiert.

Die Klinik Krems hat durch einen anonymen Hinweis erfahren, was der Arzt für Vorlieben hat. Auch das Spital behielt die Informationen für sich und gab sie nicht an die Direktion der Landesgesundheitsagentur weiter. Das Urteil gegen den Arzt ist seit September rechtskräftig, er muss drei Jahre ins Gefängnis.

Wie finden Sie den Artikel?