Start Unterhaltung Promis Pikante Porno-Frage: Tea Tairović verlässt wütend das Studio (VIDEO)
SCHOCK!

Pikante Porno-Frage: Tea Tairović verlässt wütend das Studio (VIDEO)

TEA_TAIROVIC
(FOTO: Grand Specijal-Screenshot)

Nach Dara Bubamara, Severina und Jelena Karleuša sind nun explizite Aufnahmen von Tea Tairović aufgetaucht. Die Sängerin hätte sich öffentlich zu ihrem Porno-Filmchen äußern sollen, welches im Sommer geleaked wurde und sie und ihren damaligen Partner beim Sex zeigt.

Auf zahlreiche Pornoseiten wurde kürzlich ein Video von der serbischen Sängerin hochgeladen, in welchem man sieht, wie sie ihren derzeitigen Freund oral befriedigt und dabei lacht. Im Video ist zu sehen, wie sie in einer Hand ein Dildo und in der anderen sein Prachtstück hält. Die Sängerin hat sich zum Sexvideo noch nicht geäußert.

Tea hatte ein “Grand Specijal”-Interview, wo sie über ihren Pornostreifen sprechen sollte, welcher in die Öffentlichkeit gelangte. Da man jedoch nur schwer gegen die unzähligen Seiten für Erwachsene im Netz vorgehen kann, ist Teas Porno so gut wie überall auffindbar.

Der Moderator Siniša Medić warf der serbischen Popsängerin vor, dass es sich beim ganzen Skandal um eine große PR-Show gehandelt haben soll. Sie habe davor das Lied “Hajde” veröffentlicht, welches plötzlich zum Mega-Song geworden ist.

Magst du Teas Lieder?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

keine öffentliche Stellungnahmen:
Die Sängerin hielt sich bei dem Moderator bedeckt und nahm keine öffentliche Stellungnahmen zu ihrem Amateurvideo. Medić hackte nach und sagte: “Das ist Severinas Style, nur sie sprach nie über ihr explizites Video, welches vor Jahren für einen wahren Skandal am Balkan gesorgt hat.” Tea wollte weiterhin die Frage nicht beantworten, welches zur nächsten pikanten Frage führte.

“Braucht es einen oder zwei Männer, um dich zu befriedigen?”, fragte Medić. Tea beantwortete geschockt die Frage mit einem “Dankeschön” und verließ das Studio, ohne die Frage zu beantworten. Ob sich der Moderator und die Sängerin danach ausgesprochen haben, oder jetzt zerstritten sind, blieb unklar.

Auf der nächsten Seite könnt ihr euch das Video ansehen!

Vorheriger ArtikelFrau mietet aus Angst vor Bakterien regelmäßig ganzen Supermarkt
Nächster ArtikelAb nun täglich: Tausende Impfgegner bei Corona-Demo vor Linzer Landhaus
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!