Start News Chronik
HOMOPHOBIE

Priester beschimpft Bürgermeister von Split: “Dr***schwein, hoffe deine Kinder werden Schwu***ln”

(FOTOS: Facebook/iStock)

Letzte Woche wurde ein Freiwilliger der Split Pride körperlich angegriffen und verletzt, machten die Organisatoren der Veranstaltung bekannt.

Der Mann aus Split ging schwimmen, was zwei Homophobe am Strand störte. Es kam zu einer Rangelei und der Freiwillige erlitt eine schwere Körperverletzung. Er kroch zu seinem Handy, um einen Krankenwagen zu rufen während die Angreifer lachten und ihn beleidigten. Als sie sahen, wie er die Polizei rief, flohen sie vom Tatort.

Auch der Bürgermeister von Split, Ivica Puljak, verurteilte den Angriff. “Ich verurteile aufs Schärfste den homophoben Angriff auf den Freiwilligen von Split Pride, der letzte Woche an einem der Strände von Split körperlich verletzt wurde. Split ist eine offene und tolerante Stadt, in der sich jeder frei und sicher fühlen soll, unabhängig von Hautfarbe, Religion oder sexueller Orientierung. Es tut mir unendlich leid, dass unsere Mitbürgerinnen und Mitbürger jeglicher Form von Hass ausgesetzt sind und als Bürgermeister werde ich alles tun, um das zu ändern”, sagte Puljak unter anderem.

Unter dem Facebook Post des Bürgermeisters hinterließ der Priester Fra Branimir Šegota ein skandalöses Hass-Kommentar. “Puljak du armer Bast***, Gott soll dafür sorgen, dass deine Kinder Schwuchteln und Lesben werden! Du perverser Dreck, du wirst wahrscheinlich an deiner Perversion sterben”, steht im Kommentar.

Nein zu Gewalt
Damir Barbir, ein SDP-Mitglied aus Split, äußerte sich zu diesem skandalösen Kommentar: “Nachdem der Bürgermeister von Split Ivica Puljak homophobe Gewalt gegen den Freiwilligen der Split Pride verurteilt hatte und damit eine klare Botschaft sendete, dass Split eine offene und tolerante Stadt ist, die keine Gewalt duldet, antwortete P. Branimir Šegota mit Kommentaren, die uns vom Gegenteil überzeugen. Sagen wir Nein zu Gewalt.”

Wie finden Sie den Artikel?