Rund 10 Prozent mehr Einbürgerungen: Balkan führt Statistik an

NEUER PASS

3175

Rund 10 Prozent mehr Einbürgerungen: Balkan führt Statistik an

(FOTO: iStockphoto)

In den ersten neuen Monaten des Jahres 2019 wurden in Österreich etwas mehr als 7.500 Personen eingebürgert.

Im Vergleich zum Vorjahr ist das eine Steigerung von 9,2 Prozent. 2018 wurde von Jänner bis September 6.971 Personen die österreichische Staatsbürgerschaft verliehen. Mehr als ein Drittel der Eingebürgerten kamen bereits in Österreich zur Welt. Die meisten Einbürgerungen (60,5 Prozent) in diesem Zeitraum erfolgten aufgrund eines Rechtsanspruches.

Meisten Neo-Österreich vom Balkan
Fast jeder Zweite neue Österreich war Staatsangehöriger eines von acht Staaten, wobei Bosnien-Herzegowina (819), die Türkei (669), Serbien (642) und das Kosovo (473) das Ranking anführen.

Nicht nur bei Drittstaatangehörigen befinden sich Balkanländer in der Statistik ganz oben, sondern auch bei EU-Staatsangehörigen. Von 1.416 Eingebürgerten aus Mitgliedstaaten der Europäischen Union stammen 179 Personen aus Deutschland, gefolgt von Kroatien (167), Ungarn (161) und Bulgarien (154).

Teile diesen Beitrag: