Start News Panorama Schauspieler kehrt Hollywood den Rücken und startet in Sarajevo durch (VIDEO)
HOFFNUNG

Schauspieler kehrt Hollywood den Rücken und startet in Sarajevo durch (VIDEO)

(Foto: Facebook)

Während sich die Schlagzeilen der bosnischen Zeitungen über Massenabwanderungen und den anhaltenden Braindrain des Landes überschlagen, beweist die Geschichte des Schauspielers, Reshad Strik das Gegenteil.

Dass man in Bosnien-Herzegowina leben und arbeiten kann, zeigen einige Erfolgsgeschichten, wie die von Reshad Strik. In den 60er Jahren wanderte Reshads Vater nach Australien aus. Damals ahnte er nicht, dass sein Sohn eines Tages in die alte Heimat zurückkehren wird. Reshad Strik wurde in der australischen Hauptstadt Canberra geboren. Er war Surfer und Boxer, später entdeckte er seine Leidenschaft für die Schauspielerei. Um seinen Traum zu verwirklichen ging er auf die Australien Academy of Dramatic Art.

LESEN SIE AUCH: Bosnierin schönste Frau Australiens: 5 Dinge die ihr noch nicht über Esma Voloder wisst

Den Titel zur schönsten Frau Australiens hat sich wieder eine Bosnierin geholt. 2015 war Monika Radulovic, die ebenso bosnische Wurzeln hat, zur Miss Australien gewählt.

 

Nach einigen Rollen in australischen Serien folgte ein Anruf aus Hollywood. Sein Debüt feierte er in dem Thriller Don’t Look up. Reshad Strik spielte in dem Film The Hills Have Eyes 2 und Newcastle. 2005 spielte er die männliche Rolle in Jessica Simpsons Video „A public affair“. Seit 2009 ist der Australier mit bosnischen Wurzel verheiratet. Es folgten einige türkische Serien in denen Reshad Strik sein Können zeigen konnte. „Ich spreche jetzt bosnisch, türkisch und englisch. Wobei bosnisch die schwierigste Sprache ist, die ich mit Hilfe von Freunden und Nachbarn lerne“, so Strik gegenüber bosnischen Medien.

Mehr als 20.000 junge Menschen verlassen jährlich Bosnien-Herzegowina. Rashid Strik entschied sich für das Gegenteil. Er ließ sich in Sarajevo nieder, wo er als Regisseur und Geschäftsmann tätig ist. Da Bosnien über eine Menge an Ministerien verfügt, eröffnete auch Strik ein eigenes. „Ministry of Cejf“ heißt Reshad Striks Kaffeehaus, wo neben Kaffee auch traditionelle Süßspeisen und Getränke serviert werden.