Start NEWS CHRONIK Sechs Wochen altes Baby stirbt an Infektion mit Coronavirus
USA

Sechs Wochen altes Baby stirbt an Infektion mit Coronavirus

Totes Baby in Wien gefunden
(FOTO: iStock)

Im US-Bundesstaat Conneticut verstarb am Mittwoch ein sechs Wochen altes Neugeborenes an einer Infektion mit dem Coronavirus.

Das Neugeborene wurde letzte Woche in ein Krankenhaus eingeliefert und konnte dort nicht wiederbelebt werden. Es folgte ein Test auf das Coronavirus, welcher ein positives Ergebnis lieferte. Es ist bereits das zweite Baby innerhalb kurzer Zeit, dass in den Vereinigten Staaten an einer Corona-Infektion starb. Schon letzte Woche kostete eine COVID-19-Infektion einem neun Monate altem Baby aus Illinois das Leben.

Der Gouverner von Connecticut appellierte nach dem Tod des Babys an die Bevölkerung, sich an die Ausgangsbeschränkungen zu halten: „Das ist ein Virus, das gnadenlos unsere Zerbrechlichsten angreift. Das Leben von Menschen hängt davon ab, dass die Bevölkerung sich an die Vorschriften im Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie hält“

Knapp 300 Kinder in Österreich erkrankt
Mit Donnerstagfrüh sind laut Gesundheitsministerium 10.711 Personen mit dem Virus infiziert. Mehr als zehn Prozent davon liegen im Spital, 215 sogar auf der Intensivstation. (Stand: 2. April 2020, 6:00 Uhr)

Auch 284 Kinder haben sich in Österreich mit dem Coronavirus angesteckt. Der Großteil (242) sind zwischen fünf und 14 Jahre alt. Insgesamt 46 Corona-Fälle zählen wir hierzulande in der Gruppe der unter 5-Jährigen.