Start Politik Serbien einen Schritt näher an EU-Beitritt
4 NEUE KAPITEL

Serbien einen Schritt näher an EU-Beitritt

EU-Erweiterungskommissar Oliver Varhelyi und Serbiens Premierministerin Ana Brnabić (FOTO: European Union)

Am Dienstag traf der EU-Erweiterungskommissar Oliver Varhelyi in Brüssel auf die serbische Premierministerin Ana Brnabić. Dabei ging es darum, den EU-Beitritt Serbiens zu konkretisieren.

Bei der Regierungskonferenz mit Serbien wurde erstmals ein sogenanntes Cluster von vier Kapiteln für die Beitrittsgespräche eröffnet. Diese Verhandlungskapitel mit der Europäischen Union betreffen die Verkehrspolitik, Energie, das transeuropäische Netz sowie Umwelt und Klimawandel und stellen einen wichtigen Schritt auf dem Weg Serbiens zum EU-Beitritt dar, wie EU-Erweiterungskommissar Oliver Varhelyi im Rahmen der Konferenz betonte.

„Die Einführung der Cluster bedeutet, dass nun substanzielle Verhandlungen in diesen Bereichen aufgenommen werden können. Dies bedeutet auch, dass die harte Arbeit nicht nur fortgesetzt, sondern intensiviert werden muss. Nur mit einem konstanten und engagierten Vorgehen wird Serbien in der Lage sein, alle notwendigen Bedingungen für den Abschluss dieser Kapitel zu erfüllen“, sagte Varhelyi. Außerdem betonte der EU-Erweiterungskommissar, dass diese Aktion der Europäische Union deren Engagement für den Westbalkan insgesamt bekräftigen würde.

Und auch Serbiens Präsident Aleksandar Vučić zeigte sich aufgrund der Eröffnung neuer Cluster sehr erfreut und sprach von einem großen Tag für die Bürger Serbiens: „Das sind großartige und gute Nachrichten für Serbien. Danke Europa! Serbien ist auf dem richtigen Weg. Herzlichen Glückwunsch auch an die Bürger Serbiens. Sie verdienen die Reformen, die wir in letzter Zeit umgesetzt haben, am meisten“, so Vučić.

Vorheriger ArtikelTumor bei Brustvergrößerung festgestellt: Balkan-Sängerin notoperiert (FOTO)
Nächster Artikel“Nur vier Länder haben ihn!”: Vučić präsentiert neues Corona-Medikament (VIDEO)
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!