Start Balkan
EINZELGÄNGER

Serbischer Höhlenmensch ließ sich in Belgrad blicken (VIDEOS)

(FOTO: Screenshot/ YouTube, Republika News)

Der als „Höhlenmensch“ bekannte serbische Bürger Mihailo Panta Petrovic lebt seit 20 Jahren in einer Höhle ohne Licht und Strom. Der Grund, warum er das Einsiedlerleben führt, sei Freiheit, sagt er.

„Diese Freiheit, die ich hier habe, kann man nicht mit Geld kaufen. Ich bin frei, ich bewege mich frei und ernähre mich gesund“, sagte Petrovic für die serbischen Medien und erklärte, dass „Wasser, Nahrung und Luft für Langlebigkeit sorgen“.

Wenn er Nahrung braucht, sammelt er Pilze oder sucht nach brauchbaren Lebensmitteln in Containern oder in der Nähe von Schulen.

Zu dem Haushalt von Petrovic, der eigenen Angaben zufolge „circa 12 Kinder, vielleicht mehr“ hat, gehören auch 40 Katzen und 27 Hühner.

Die Kinder entstammen aus den Beziehungen mit seinen “Hausfreundinnen”, Petrovic ist allerdings nicht verheiratet.

“In der Ehe gibt es keine Freiheit”, so der “Höhlenmensch” zu dem Thema.

Wie das Leben in der Höhle aussieht, können Sie im Video unter dem Text sehen.

In der Ehe gibt es keine Freiheit!, so der Höhlenmensch.

Wie finden Sie den Artikel?