Start News Chronik
WIEN

Shisha ohne Abstand: Lokale in Favoriten geschlossen

FAVORITEN_SHISHA
Symbolbild (FOTO: iStock)

Rund 120 Lokale wurden überprüft und kontrolliert ob neben der 3-G-Regel, die Abstände, Maskenpflicht und Sperrstunde eingehalten wurden. Sowohl die Betreiber als auch die Gäste waren gut vorbereitet und hielten sich an fast alle Regeln.

40 Anzeigen:
“Zu späterer Stunde wurden die Maßnahmen in manchen Betrieben nicht mehr so ernst genommen”, so Hillerer. Wegen Regelverstößen gegen die Maskenpflicht wurden rund zehn Organmandate eingehoben und fünf Anzeigen nach der Corona-Aufsperrverordnung gelegt.

Außerdem wurden insgesamt 40 Anzeigen durch den Magistrat unter anderem wegen der Shisha-Pfeifen-Konsumation nach dem Tabak- und Nichtraucherschutzgesetz – TNRSG gelegt. Zwei Lokale verfügten in Wien-Favoriten über keine Präventionskonzepte und Schutzmaßnahmen. In Einvernehmen wurden in Lokale mit den Betreibern sofort geschlossen. Weiteres haben sich zwei Betriebe an die Sperrstunde von 22 Uhr nicht gehalten. Weitere Kontrollen und Überprüfungen sind geplant.

Wie finden Sie den Artikel?