Sieben Stunden Wartezeit: Serben rasten an Grenze zu Ungarn aus!

AUFSTAND

Sieben Stunden Wartezeit: Serben rasten an Grenze zu Ungarn aus!

65956
FOTO: Screenshot/Video Heute Lesereporter

Am Wochenende soll es an der Grenze zu Ungarn aufgrund einer Riesen-Kolonne zu einem Aufstand gekommen sein. Etliche Reisende seien während ihrer Heimreise aus Serbien nach Österreich für mehrere Stunden an der Grenze aufgehalten worden.

Nachdem bereits vor wenigen Wochen eine kilometerlange Schlange nach Kroatien für Unruhen sorgte, folgt nun der nächste Eklat. Sieben Stunden lang warteten zahlreiche Reisende als sie sich auf der Heimreise befanden. Etwa 30 Busse sollen auf der Straße gestanden haben.

Auch nachdem die Betroffenen mehrmals bei den Grenzbeamten nachgefragt hatten, wurde ihnen Berichten zufolge nicht der Grund für die lange Wartezeit genannt. Da manche von ihnen über sieben Stunden am Grenzübergang verharren mussten, ihnen die Lebensmittel und das Wasser ausging und sich zudem ältere Menschen und Kleinkinder darunter befanden, zog eine Meute in Richtung Grenze, um ihrem Unmut Luft zu machen.

In einem Video, das ein Lesereporter der Heute Tageszeitung zugeschickt hatte, sieht man den Aufstand an der Grenze. Im Anschluss daran solle es aber recht schnell weitergegangen sein. Dennoch beunruhigen Szenen, wie diese, da die richtige Urlaubszeit noch nicht einmal angefangen hat.

FOTO: Screenshot/Heute Lesereporter