Start News Panorama „Smombies“ sind schuld an Fußgänger-Unfällen im Verkehr!
ACHTUNG ACHTUNG

„Smombies“ sind schuld an Fußgänger-Unfällen im Verkehr!

Handys gefährden den Verkehr
Sie sind unter uns und sie starren auf ihr Smartphone! (FOTO: iStock)

„Smombies“, also Menschen die auf ihr Smartphone schauen und ihre Umwelt dadurch nicht mehr wahrnehmen gefährden den Verkehr!

Unachtsame Smartphone-User sollen in 36 Prozent der Fälle Schuld an Fußgänger-Unfällen sein. Dadurch gefährden sie nicht nur sich selbst, sondern auch andere Verkehrsteilnehmer.

„Smombie“ wurde 2015 zum deutschen Jugendwort des Jahres gewählt und beschreibt einen gefährlichen Trend. Besonders weibliche Jugendliche tendieren, laut einer medizinischen Studie der Uni-Klinik Leipzig, zu dem Verhalten.

Sollte ein solcher Unfall passieren, dann übernimmt die Haftpflichtversicherung des unachtsamen Fußgängers den Schaden. Ist dieser aber nicht greifbar, dann zahlt die des Fahrzeughalters.

Wir raten jedoch dazu einfach mal das Handy wegzustecken und mehr auf die Umgebung zu achten. Smartphone-Pausen tun im Endeffekt Körper und Geist gut.

Vorheriger ArtikelKino-Besucher auf 180 nach Chaos in SCS!
Nächster ArtikelUber seit gestern Abend wieder in Wien unterwegs
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!