Start News Panorama Šote, mori, šote: Das grausame Geheimnis hinter dem beliebten Volkslied!
MYTHOS

Šote, mori, šote: Das grausame Geheimnis hinter dem beliebten Volkslied!

(FOTO: zVg.)

Die meisten wissen gar nicht, was für ein grauenvoller Mythos sich um das bekannte Volkslied “Šote, mori, šote” rankt. Legenden besagen, dass Šota Galici – die Frau eines albanischen Rebellen einst sechs serbische Bauernkinder verbrannt haben soll, während sie genau dieses Lied sang und ihnen beim Sterben zusah.

Berichten zufolge soll Šota eines Tages sechs serbische Kinder entführt und sie anschließend gefesselt und angezündet haben. Während die Kinder bei lebendigem Leibe verbrannten, tanzte sie um das Feuer herum und sang: “Šote, mori šote, šote mašala, davno želim šote, mori, da te igram ja!”

Genau an jener Stelle, an der die unschuldigen Kinder ihr Leben ließen, wurde ein Denkmal errichtet, das bis zum Ende des zweiten Weltkriegs stand. Kommunistische Behörden entfernten dieses aber, um die “Brüderlichkeit und Einheit” zu bewahren.

Vorheriger ArtikelFrische Luft im Auto: So haltet ihr eure Klimaanlage in Schuss!
Nächster ArtikelDas ist die denkbar schlechteste Tageszeit um zu Essen
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!