Start NEWS PANORAMA Studie: Höhere Lebenserwartung für Großeltern, die häufig babysitten!
BELEGT

Studie: Höhere Lebenserwartung für Großeltern, die häufig babysitten!

kind-babysitting
FOTO: iStockphoto

Zeit mit den Enkelkindern verbringen die meisten Großeltern am liebsten. Aber wusstet ihr auch, dass es gut für ihre Gesundheit ist, zu Babysitten? Eine aktuelle Studie belegt diese Annahme zumindest.

Im Zuge der Berliner Altersstudie (BASE) wurde erforscht, dass die Lebenserwartung von Großeltern, die häufig auf ihre Enkelkinder aufpassen, im Vergleich zu jenen, auf die das nicht zutrifft, wächst.

Etwa 500 Pensionisten ab 70 Jahren wurden im Laufe der Studie genauer unter die Lupe genommen. Dabei kam heraus, dass all jene, die vermehrt Zeit mit ihren Enkelkindern verbrachten, sowohl aktiver als auch ein reduzierteres Stress-Level verzeichneten.

Grundsätzlich ginge es in erster Linie darum, Zeit mit Kindern zu verbringen, die ältere Menschen scheinbar jung hält. Also muss es sich dabei gar nicht zwingend um die eigenen Enkelkinder handeln.

Eine weitere Studie aus Australien belegt zudem, dass man durch vermehrte Zeit im Umfeld von Kindern, sogar Alzheimer vorbeugen kann. Das liegt daran, dass sowohl die Gehirnfunktion als auch die Erinnerung gefördert werden.

Ausschlaggebend ist hier jedoch, dass man die Großeltern nicht mit der Obsorge der Kindern überfordert. Somit müssten die Babysitting-Einheiten in Maßen erfolgen, damit sie fruchten können.