Start Energiekrise
SPARMODUS

Teelichtkerzen statt Heizung: So gut kann man mit Kerzen wirklich heizen!

TEELICHTER
(FOTO: iStock/Christopher Tamcke)

Die Heizkosten machen viele Österreicher große Sorgen. Wie soll man bloß eine Wohnung warm halten, wenn alles so teuer ist? Könnte man etwa mit Kerzen eine Wohnung warm halten?

Kann man mit Kerzen heizen?

Tatsächlich ist es möglich einen Raum mit Kerzen zu beheizen, denn eine Flamme kann eine Wärme von bis zu 1400 Grad erreichen. Diese kann sich im gesamten Raum verteilen und so kann auch Strom gespart werden. Doch eine Kerze allein reicht nicht aus. Wichtig ist, dass Kerzen einen festen Stand haben müssen. Außerdem dürfen sich im Umkreis keine brennbaren Dinge wie Papier, Plastik oder Vorhänge befinden. Weiteres sollten Kerzen nie unbeaufsichtigt brennen.

Teelichtofen Lampe selbst bauen

Mit Teelichtofen effizienter heizen

Effizienter ist es, wenn man mit einem Teelichtofen heizt. Dieser besteht aus Ton und kann mit zahlreichen Teelichtern bestückt werden. Er funktioniert wie ein Heizkörper, wo er die Wärme vieler Kerzen auf einer Fläche bindet und diese an die Umgebung abgibt. Zwar kann man es nicht mit einer Heizung vergleichen, dennoch hinterlässt es eine angenehme Wohlfühltemperatur.

Wie finden Sie den Artikel?