Start NEWS PANORAMA „Teslas Zeitmaschine“ erstrahlte in Wien (GALERIE)
4D-PROJEKTION

„Teslas Zeitmaschine“ erstrahlte in Wien (GALERIE)

Teslas Zeitmaschine - Galerie 7
(FOTOS: m:tel Austria)

Das jüngste Mitglied der Telekom Serbien, m:Tel Austria, begeisterte Wien mit einer nicht alltäglichen multimedialen Show über den großen Erfinder Nikola Tesla.

Dank des jungen Künstlers Dušan Jovović wurde die Fassade der Technischen Universität Wien zu einer Leinwand, auf welcher das Leben und Werk des Erfinders im Rahmen eines audo-visuellen Spektakels gezeigt wurde.

LESEN SIE AUCH: 12 Millionen Volt für Nikola Tesla (VIDEO)

Bei den Hauptfeierlichkeiten anlässlich des 160. Geburtstags des großen Wissenschaftlers und Erfinders Nikola Tesla wurde auf der Belgrader Festung Kalamegdan eine tolle Show veranstaltet.

„Es ist mir eine große Ehre, dass ‘Teslas Zeitmaschine genau in jener Stadt, welche für ihre Größen und Kultur bekannt ist, erstmals außerhalb unserer Region gezeigt wurde“, so der Generaldirektor der Telekom Serbien, Predrag Ćulibrk.

Er fügte zudem hinzu, dass Tesla auch von seinen Wiener Kollegen sehr geschätzt wurde, weshalb ihm unter anderem auch die TU Wien im Jahr 1908 auch das Ehrendoktorat verlieh.

Vor der Vorführung wandten sich der Präsident der Serbischen Wirtschaftskammer Marko Čadež, der Landtagsabgeordnete und Vorsitzender des Gemeinderatsausschusses für Kultur Ernst Woller, sowie der Vize-Dekan für Elektrotechnik und IT der Tu, Walter Ehrlich-Schupita an die zahlreichen Besucher von „Teslas Zeitmaschine“.

LESEN SIE AUCH:

Ćulibrk wurdem zudem vonseiten des Vize-Dekans Ehrlich-Schupita ein Faksimile jenes Telegrams überreicht, welches der Nikola Tesla am 11. März 1908 aus New York nach Wien versandte, um sich für das Ehrendoktorat zu bedanken.

„Teslas Zeitmaschine“ wurde kürzlich mit dem BalCannes 2017-Preis für das beste regionale Projekt ausgezeichnet. Ein Jahr davor erhielt das Projekt den europäischen PR Exellence Award in der Kategorie „Wissenschaft und Bildung“.

Auf der zweiten Seite findet ihr Fotos von der Veranstaltung!

Vorheriger ArtikelDrei Clowns bekommen als Erste das „Burka-Verbot“ zu spüren
Nächster ArtikelAus diesem Grund trennen sich die meisten Paare!
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!