Start NEWS Chronik Urlaub in Kroatien endet für junge Österreicherin im Spital
UNFALL

Urlaub in Kroatien endet für junge Österreicherin im Spital

Klippenspringen
Symbolfoto: iStockPhoto

Beim Klippenspringen hat sich eine junge Österreicherin in Kroatien verletzt.

Der Unfall ereignete scih in der Nähe einer Bar am Kap Kamenjak an der Südspitze von Istrien. Die Österreicherin habe sich beim Klippenspringen ins Meer verletzt, berichtet die kroatische Tageszeitung “24 sata”. Mittwochabend soll sich der Unfall ereignet haben und nach dem tragischen Unglück wurde sie am Abend ins Spital transportiert.

Genaue Umstände unklar
Die Umstände des Unfalls sind dabei nicht ganz geklärt: Sie dürfte, so heißt es im Bericht von “24 sata”, eine falsche Bewegung gemacht haben und knallte dabei aus zehn Metern Höhe auf die Wasseroberfläche. Dadurch hat sie schwere Verletzungen an der Wirbelsäule erlitten.

Die Touristin befindet sich in einem Krankenhaus nahe der Stadt Pula. Dass Risikofreudigkeit und Abenteuer für die Österreicherin kein Fremdwort ist, lässt schon die Tatsache erahnen, dass die Polizei in der Region vermehrt vor solchen Sprüngen warnt. “An nicht extra dafür gekennzeichneten Stellen sollten solche Sprünge nicht gemacht werden”, heißt es aus der kroatischen Polizei.

Vorheriger ArtikelWunderkind aus Loznica: Jović wechselt zu Hertha Berlin?
Nächster Artikel„Wir müssen weg vom romantischen Traum von Multikulturalität“
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!