Start NEWS Chronik Wegen Lockdown: Geldbonus für Familien und Alleinerziehende
AUSZAHLUNGEN

Wegen Lockdown: Geldbonus für Familien und Alleinerziehende

GELD_FAMILIENBONUS
(FOTO: iStock)

FPÖ-Chef Norbert Hofer fordert eine Bonuszahlung für Alleinerziehende und Familien, die Unterstützung brauchen.

Wie bereits verkündet hat die Bundesregierung den dritten Lockdown ab 26.Dezember fixiert und soll vorerst bis zum 17. Jänner andauern. Weil unter dem Lockdown vor allem Familien und Alleinerziehende mit Kindern leiden würden, fordert FPÖ-Chef Norbert Hofer die türkis-grüne Koalition zum zusätzlichen Bonus.

“Die Lockdowns haben das Leben vieler Familien von einem Tag auf den anderen komplett auf den Kopf gestellt. Neben der Sondersituation in der Schule kam es leider in manchen Familien oder bei Alleinerziehern zu Kurzarbeit oder gar Jobverlust”, betont Hofer in einer Aussendung: “Der bevorstehende dritte Lockdown wird an dieser Situation nichts ändern. Daher ist es angebracht, Familien mit Kindern und Alleinerziehern finanziell unter die Arme zu greifen”.

Hofer schlägt vor, die Familienbeihilfe ein 13. Mal auszubezahlen und Alleinerzieher sollen den doppelten Betrag erhalten. “Familien sind das Rückgrat unserer Gesellschaft. Ihnen muss nun endlich geholfen werden, wobei auch jene Menschen nicht vergessen werden dürfen, die ihr Kind alleine großziehen und Job, Betreuung in Zeiten der Schulschließungen auch den Heimunterricht unter einen Hut bringen müssen”, so der Parteichef.

Familienbeihilfe in Österreich:
Die Familienbeihilfe ist nach Anzahl und Alter der Kinder gestaffelt. Für Kinder, die sich ständig in Österreich aufhalten, gibt es von Geburt an 114 Euro, bis zum 20. Lebensjahr erhöht sich der Beitrag gestaffelt auf 165,1 Euro. Weiteres erhöht sich der monatliche Gesamtbetrag an Familienbeihilfe durch die Geschwisterstaffelung für jedes Kind, wenn sie für zwei Kinder bewilligt wird, um 7,1 Euro für jedes Kind. Den Maximalbetrag von 52 Euro pro Kopf gibt es für sieben und mehr Kinder.

Vorheriger ArtikelDiese Konsequenzen erwarten Massentest-Verweigerer
Nächster ArtikelDiese Serbin wurde zur schönsten Frau Europas gekürt (FOTO)
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!