Start Aktuelles Wer wird Nehammer ersetzen?
INNENPOLITIK

Wer wird Nehammer ersetzen?

(FOTO: EPA-EFE/ MAX BRUCKER)

In gleich drei Umfragen fällt die ÖVP in Wien unter 30 Prozent. Auch in Tirol, einem der wichtigsten Wahl-Bundesländer, stehen die Schwarzen bei 29 Prozent – ein Minus von 15 Prozentpunkten im Vergleich zu 2018. Bedeutet das, das Aus für Bundeskanzler Nehammer?

Die ÖVP hat ihr öffentliches Image verdorben. So könnte Österreich einen neuen Kanzler bekommen.

Wie die österreichischen Medien berichten, arbeiten die schwarzen Strategen bereits an einem Nachfolge-Plan. Ohne Neuwahlen dürfte ein weiterer Kanzlerwechsel fast unmöglich sein. Wer könnte Nehammer ersetzen? Diese Szenarien sind nun möglich:

Als die erste Nachfolge-Kandidatin kommt die Verfassungsministerin Karoline Edtstadler ins Spiel. Sie hatte in der letzten Zeit mehrere gemeinsame Auftritte mit ÖVP-Landeshauptfrau Mikl-Leitner. Dazu führe sie mehrere Gespräche mit ÖVP-Wirtschaftsgrößen und dem Salzburger Landeschef Wilfried Haslauer, berichtet ,,oe24“.

Anderseits, könnte Martin Kocher auch ein Kandidat sein. Er leitete das „Super-Ministerium“ (Arbeit und Wirtschaft) der Türkis-Schwarzen, hat die besten Image-Werte. Trotzdem ist er kein ÖVP-Parteimitglied.

Finanzminister Magnus Brunner wurde auch als möglicher Kandidat genannt. Er wurde als ,,kompetenter Krisenmanager“ bezeichnet. Brunner soll die Unterstützung aus der Wirtschaft haben.

Trotzdem wundert man sich warum Außenminister Alexander Schallenberg nicht in der Frage für den Nachfolger kommt? Der Außenminister hat sich beim Abgang von Sebastian Kurz als guter Krisenmanager erwiesen. Gehört Schallenberg zum Kurz Team oder will er gar nicht neuer Bundeskanzler werden?