West Ham-Pleite: Tränenreiches Aus für Marko Arnautović

PREMIER LEAGUE

West Ham-Pleite: Tränenreiches Aus für Marko Arnautović

1266
Arnautovic Verletzung Daumen
(FOTO: ÖFB, YouTube-Screenshot)

Teile diesen Beitrag:

Die Pechsträhne des ÖFB-Kickers möchte auf einfach nicht abreißen. Arnautović verletzte sich in der 74. Spielminute, nachdem er kurz davor eine gelbe Karte kassierte.

Die Premiere des neuen West Ham United-Trainers David Moyes ging gleich mehrfach in die Hose. Nach dem 0:2-Verlust bei Watford steckt Arnautovićs Team immer noch in der Abstiegszone fest.

LESEN SIE AUCH: Experte kritisiert: “Arnautović hält sich für Ronaldo!”

Für Arnautović läuft es in London derzeit alles andere als rosig. Der West Ham-Neuzugang muss nach der 0:3-Heimpleite in der Premier League gegen Aufsteiger Brighton Kritik von allen Seiten einstecken.

Erst diesen Sommer wurde der unter heftiger Kritik stehende ÖFB-Kicker von Moyes, welcher Slaven Bilić nachfolgte, für West Ham United verpflichtet.

Krokodilstränen
In der 74. Minute musste Arnautović dann verletzungsbedingt ausgewechselt werden. nachdem er bei einem Zweikampf an der Hand getroffen worden war.

Arnautović wurde daraufhin ins Krankenhaus geschickt und diversen Untersuchungen unterzogen. David Moyes klärt nach dem Spiel auf: „Zuerst dachte man an einen Armbruch, aber mittlerweile sieht es mehr nach einem gebrochenen Daumen aus.“

LESEN SIE AUCH:

Vergebene Chancen
Dem nicht genug war es ausgerechnet Arnautović, welcher in der ersten Hälfte die größten Chancen seines Teams und scheiterte zwei Mal an Watford-Tormann Heurelho Gomes.

Nach zwölf Spielen steht West Ham bei neun Punkten und hat damit den ersten Nichtabstiegsplatz inne. Von diesem trennt Arnautovićs Team allerdungs nur ein Zähler.

„Wir hatten die Chance, das Spiel zu unseren Gunsten zu beeinflussen, und haben das leider nicht gemacht“, resümierte Moyes.

Teile diesen Beitrag: