Start NEWS PANORAMA Wienerin löst Solidaritätswelle aus: Diese Supermärkte erlauben Trinkgeld für VerkäuferInnen (VIDEO)
INITIATIVE

Wienerin löst Solidaritätswelle aus: Diese Supermärkte erlauben Trinkgeld für VerkäuferInnen (VIDEO)

Hiroshima Mandee_Initiative VerkäuferInnen WERTschätzen (FOTO: iStock, Zvg.)

Wer sagt, dass man als Einzelner nicht die Welt verändern kann?

Gut, die Welt vielleicht nicht, aber zumindest einen Teil davon in der jetzigen Coronaviorus-Krise: Die Idee einer Wienerin sorgt nun für eine Welle an Solidarität mit Verkäuferinnen und Verkäufern in Supermärkten.

Penny, Merkur, Interspar, Billa, BIPA und DM
Die von Hiroshima Mandee gegründete „Initiative Verkäuferinnen WERTschätzen“ verlangte zu Beginn der Coronavirus-Krise eine Einführung der Möglichkeit, den Angestellten im Supermarkt Trinkgeld geben zu können. Mittlerweile haben Penny, Merkur, Interspar, Billa, BIPA und DM auf ihre Anfrage reagiert und – in der jetzigen Krise – eine Ausnahmeregelung gemacht und die Trinkgeld-Aktion für ihre MitarbeiterInnen genehmigt.

„Sie sind dem Virus am stärksten augesetzt“
„Es gibt einige Berufsgruppen, die jetzt in der Krise viel leisten müssen. Ich persönlich habe mich aber jetzt auf Menschen im Handel und Verkauf fokussiert. Sie sind dem Virus am stärksten ausgesetzt, verdienen aber auch am wenigsten. Ich bin froh, dass so viele Supermarktketten so positiv reagiert haben“, zeigt sich Mandee zufrieden.

Hiroshimas FB-Gruppe hat mittlerweile über 1.000 Mitglieder auf Facebook. Mittlerweile posten in die FB-Gruppe „Initiative VerkäuferInnen WERTschätzen“ zahlreiche Leute Fotos von selbstgemachten Spendenboxen und gehen mit diesen auf Eigeninitiative – nur, wenn der Gang zum Supermarkt unbedingt notwendig ist – in die lokalen Supermärkte der Ketten, die die Aktion für ihre Angestellten genehemigt haben.

Wie wichtig SupermarktverkäuferInnen für unsere Gesellschaft sind, ist vielen spätestens beim Ausbruch der Coronavirus-Krise bewusst geworden. „Eigentlich wollte ich die Gruppe feierlich schließen und sagen: Die und die machen mit und wir haben es geschafft. Aber es ist mittlerweile so ein großes Interesse, viele Verkäuferinnen und ihre Kunden melden sich und wollen noch mehr tun. Ich glaube, es geht erst jetzt richtig los in ganz Österreich“, sagt Mandee.

Das Video in voller Länge könnt auf der nächsten Seite sehen…