Start NEWS POLITIK „Wir haben auch Rechte!“: Ganz Wien feiert 30 Jahre Kinderrechte
AUFTAKT IN OTTAKRING

„Wir haben auch Rechte!“: Ganz Wien feiert 30 Jahre Kinderrechte

Ganz Wien feiert 30 Jahre Kinderrechte
FOTO: (Kinderfreunde Ewald Hauft)

Am 23. Mai fand das Auftaktfest zum 30-jährigen Jubiläum der Kinderrechte am 16., Yppenplatz statt. Dabei feierten die Kinderfreunde gemeinsam mit hunderten Kindern, Musikern, Politikern und vielen Passanten.

Die Generalversammlung der UN verabschiedete am 20. November 1989 die Konvention über die Rechte des Kinder. Im gleichen Jahr wurde auch die Gewalt in der Erziehung in Österreich verboten. Damit war es eines der ersten Länder, das eine solche Bestimmung erließ.

Dieses Jubiläum wird nun mit einer Reihe an Events, speziell für Kinder und Familien, zelebriert. Gleichzeitig soll aber auch die Aufmerksamkeit darauf gerichtet werden, dass weiterhin viel Arbeit im Bereich gewaltfreie Erziehung und Kinderrechte verrichtet werden muss.

Ganz Wien feiert 30 Jahre Kinderrechte
FOTO: (KOSMO)

Unterschiedliche Menschen, verschiedener Altersgruppen und diverser Nationalitäten versammelten sich, um ein Fest der Vielfalt zu feiern und ein Zeichen für Kinder zu setzen.

Ganz Wien feiert 30 Jahre Kinderrechte
FOTO: (KOSMO)

Auch Jürgen Czernohorszky, Amtsführender Stadtrat für Bildung, Integration, Jugend und Personal feierte das Fest der Kinderrechte!

„In Wien werden die Kinderrechte großgeschrieben. Deshalb läuft gerade mit ‚Werkstadt Junges Wien‘ das größte Demokratieprojekt für Kinder in der 2. Republik. Dabei sind die Kinderfreunde einmal mehr ein zuverlässiger Partner“, meinte Kinder- und Jugendstadtrat Jürgen Czernohorszky bei seinen Begrüßungsworten am Anfang des fröhlichen und bunten Festes.

Warum es so wichtig ist Kinderrechte zu fördern und auch die Kleinsten mit einzubeziehen, seht ihr im Interview auf den folgenden Seiten!