Start NEWS Zweiter Lockdown: Regierung plant nächtliche Ausgangssperre
20 BIS 6 UHR

Zweiter Lockdown: Regierung plant nächtliche Ausgangssperre

(FOTO: BKA/Andy Wenzel)

Spätestens seit gestern verhärten sich die Gerüchte über einen zweiten Lockdown stark. Regierungsinsider sollen diesen sogar bestätigt und erste Details verraten haben.

Zahlreiche Medien, darunter die „Heute“, berufen sich auf mehrere Quellen, die bestätigt haben sollen, dass der zweite Lockdown ab Montag für Österreich fix ist. Ebenfalls fix ist die Umsetzung nach deutschem Vorbild.

4 Wochen Lockdown
Das Herunterfahren des Landes soll diesmal einen Monat dauern – Bis Anfang Dezember sollen die Infektionszahlen so nach unten gedrückt werden, dass ein Weihnachtsgeschäft und ein Weihnachtsfest plus Tourismus möglich sind. Scheitert das, dann sind für diesen Winter alle Trümpfe verspielt.

Ausgangssperre ebenfalls geplant
Im Gegensatz zur generellen Ausgangsbeschränkung vom Frühjahr, soll der zweite Lockdown eine nächtliche Ausgangssperre von 20 bis 6 Uhr mit sich bringen, berichtet der „Kurier“.

In dieser Zeit soll es verboten sein, den privaten Wohnbereich zu verlassen. Weiterhin sollen jedoch die berühmten drei Gründe das Haus zu verlassen als Ausnahme gelten: Beruf, Hilfestellungen, sowie um sich die Beine zu vertreten. Eine Liste darüber, welche Bereiche zugesperrt werden und andere Regelungen des zweiten Lockdowns, findet ihr hier.