Start NEWS CHRONIK 14-Jähriger sticht Jugendlichen im Gemeindebau nieder!
WIEN

14-Jähriger sticht Jugendlichen im Gemeindebau nieder!

Mord im Gemeindebau
Der Tschetschene riskiert sein Leben um die Familienehre wiederherzustellen! (FOTO: iStock, Wikipedia Ernstl)

In Wien-Döbling wurde am Mittwoch eine 14-Jährige von Jugendlichen wüst beschimpft. Daraufhin wollte ihr Bruder die Familienehre wiederherstellen und kam dabei fast ums Leben.

Laut oe24 spazierten gegen 13:30 mehrere Teenager an dem Haus des Täters vorbei. Sie beschimpften die Schwester eines 13-jährigen Tschetschenen und erzürnten diesen so sehr, dass er Rachemord begehen wollte.

Der Jugendliche lief hinunter auf die Straße und fing an mit dem 14-Jährigen zu kämpfen. Dabei waren auch die Freunde des Gegners noch anwesend und mischten bei der Rangelei mit. Einer der vier zog daraufhin das Messer und stach dem 13-Jährigen in den Bauch. Anschließend ergriffen sie die Flucht.

In der Glatzgasse konnten Beamte die Täter fassen. Der 14-Jährige und sein 15 Jahre alter Komplize wurden angezeigt. Währenddessen wurde der junge Tschetschene schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Es gilt die Unschuldsvermutung.