Start Infotainment Lifestyle 5 Fehler, die man beim Fasten unbedingt vermeiden sollte!
AUFGEPASST

5 Fehler, die man beim Fasten unbedingt vermeiden sollte!

Fehler Nr. 3: Abnehmen durchs Fasten

Zu glauben, dass fasten der beste Weg ist, um ein paar Kilos zu verlieren, ist ein Trugschluss. Die Fettpölsterchen werden in erster Linie nicht angegriffen, denn zuerst verringert sich die eigene Muskelmasse. Will man also abnehmen, sollte man an eine langfristige Ernährungsumstellung denken. Regelmäßiger Sport und dauerhafte gesunde Ernährung halten einen schlank. Dennoch bietet die Fastenkur einen guten Einstieg hierfür.

Fehler Nr. 4: Sport steigert den Fasten-Erfolg

Klar ist Sport ein wichtiger Bestandteil eines gesunden Organismus, dennoch soll dies während der Fastenzeit nicht übertrieben werden! Dabei sollte man bedenken, dass der Körper mit dem Notwendigstem auskommen muss, da ist es schon eine Herausforderung den Alltag zu meistern. Zusätzlich setzt das Fasten den Körper unter Stress, deshalb empfiehlt man die 40 Tage so ruhig wie möglich zu verbringen.

Fehler Nr. 5: Reinhauen wieder erlaubt

Sich nach der Fastenzeit vollzustopfen mit allem was man verpasst hat, ist ein großer Fehler! Verständlich, dass man sich Belohnen will für das Durchhaltevermögen, doch davon raten wir ab! Erstmal muss sich die Verdauung erst wieder umgewöhnen und an die Veränderung anpassen. Dies sollte langsam erfolgen. Außerdem muss der Stoffwechsel erst wieder hochgefahren werden, da dieser erheblich gesunken ist während des Fastens. Der Körper beginnt sparsam auf die Ressourcen zu reagieren und speichert alles ab, was nicht gleich verbraucht wird. So entsteht der Jojo-Effekt.