Start News Chronik
Polizei

91-Jähriger zwei Mal in Wieden beraubt – Täter gefasst

Symbolfoto. iStock/LightFieldStudios
Symbolfoto. iStock/LightFieldStudios

Zwei mal stürzte der Pensionist und zog sich Verletzungen zu. Den mutmaßlichen Täter fand man bei einer Schwerpunkaktion am Keplerplatz. Er zeigte sich geständig.

Ein 91-jähriger Rentner wurde innerhalb von drei Wochen im 4. Wiener Gemeindebezirk beraubt. Beide male soll es derselbe Täter gewesen sein. Ein 31-jähriger Mann aus der Slowakei. Der Slowake soll sein Opfer bei einer Bargeldabhebung beobachtet haben. Danach soll er ihn von hinten attackiert und beraubt haben. Beide Male stürzte der 91-Jährige und verletzte sich.

Die Beute: Bargeld im unteren dreistelligen Eurobereich, Geldbörse und ein Mobiltelefon.

Foto als Beweis

Ein Nachbar hörte die Rufe des Rentners und konnte noch ein Foto des Täters machen, bevor er dem Pensionisten zur Hilfe kam. Durch die vorhandenen Fotos sowie Spuren an der Kleidung des Opfers ist es Ermittlern des Landeskriminalamts Wien, Außenstelle Mitte, gelungen, den mutmaßlichen Täter zu identifizieren, woraufhin intensiv nach ihm gefahndet wurde.

Schwerpunkaktion am Keplerplatz

Letzte Woche ist es im Zuge einer Schwerpunkaktion am Keplerplatz gelungen, den Beschuldigten festzunehmen. Auf Grund der erdrückenden Beweislast gestand der 31-Jährige beide Taten, nachdem er diese anfänglich geleugnet hatte. Über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien wurde er in eine Justizanstalt gebracht.

Quelle: LPD Wien

Wie finden Sie den Artikel?