Start News Chronik
Graz-Umgebung

Mordversuch: 21-Jähriger verletzt seine Großeltern

iStock/Spitzt-Foto
iStock/Spitzt-Foto

Die beiden Rentner erlitten Schnittverletzungen. Beamte nahmen den Enkel in Gewahrsam und überführten ihn in die Justizanstalt Graz-Jakomini.

Am Samstagabend gegen 20:30 Uhr rief man Beamte der Polizeiinspektion Frohnleiten zu einem älteren Ehepaar (beide 63). Beide wiesen Schnittverletzungen auf und gaben zu Protokoll, dass der 21-jähriger Enkel versucht hatte die Großmutter mit einem Messer zu verletzten. Als der Großvater dazwischen ging, zog er sich ebenfalls Schnittverletzungen zu. Die Frau konnte Schnittverletzungen im Gesicht aufweisen. Beide Retner wurden zur Behandlung in das LKH Bruck gebracht.

Enkel auf der Flucht

Der 21-Jährige nahm die Flucht auf. Die Polizei leitete eine Fahndung ein, die am selben Abend allerdings negativ verlief. Die zuständige Staatsanwaltschaft ordnete die Festnahme des 21-Jährigen an.

Am Morgen des Sonntags konnten Beamte den Mann widerstandslos festnehmen. Er zeigte sich geständig. Er gab an, dass er Tötungsabsichten gegen seine Großeltern hegte. Als sich der Großvater zur Wehr setzte, ließ er allerdings von den Beiden ab und flüchtete. Ob der 21-Jährige zum Zeitpunkt der Tat zurechnungsfähig war, wird ein in Auftrag gegebenes psychologisches Gutachten klären.

Beamte lieferten den 21-Jährigen in die Justizanstalt Graz-Jakomini ein. Die Tatwaffe konnte sichergestellt werden und ein Waffenverbot wurde gegen den Mann erlassen.

Quelle: LPD Steiermark

Wie finden Sie den Artikel?