Start News Panorama Achtung Kroatien-Rückkehrer: So entgeht ihr der heftigen Grenz-Strafe
SLOWENISCH-KROATISCHE GRENZE

Achtung Kroatien-Rückkehrer: So entgeht ihr der heftigen Grenz-Strafe

(FOTOS: iStock)

Um dem Stau zu entgehen, überquerten einige österreichische Kroatien-Urlauber Grenzübergänge, die international nicht zugelassen sind. Es folgten hohe Strafe bis zu 1.200 Euro pro Person im Auto. Wir haben die offizielle Liste von Grenzübergängen, bei welchen ihr euch sicher sein könnt, dass keine Strafen folgen werden.

KOSMO berichtete kürzlich von Kroatien-Rückkehrern, die in folgeschwere Kostenfallen getappt sind: Um den Staus an den Grenzen zu entkommen, haben mehrere österreichische Staatsbürger versucht, alternative Wege zurück zu finden. Dabei überquerten sie Grenzübergänge von Kroatien nach Slowenien, die nicht international verwendet werden dürfen, sondern nur Slowenen zur Verfügung stehen. Den Pechvögeln wurde von der slowenischen Polizei „illegale Einreise“ vorgeworfen und die Strafen waren deftig: „Das Strafmaß fällt mit 400 Euro pro mitreisender Person hoch aus“, berichtet der ÖAMTC. Das Gesetz sieht sogar eine Strafe bis zu 1.200 Euro pro mitfahrender Person vor.

Wer diese bitteren Strafen entgehen will, sollte sich an die offiziellen, internationalen Grenzübergänge halten. KOSMO hat eine offizielle Liste sämtlicher von Slowenien als internationale Grenzübergänge definierte Stationen, die EU Bürger und Bürger des Europäischen Wirtschaftsraums nutzen dürfen. Bei diesen Übergängen drohen keine Konsequenzen:

1. Jelovice

2. Bregana Naselje

3. Harmica

4. Mihanović Dol

5. Miljana

6. Hum na Sutli

7. Otok Virje

8. Bukovje

Damit wünschen wir eine sichere und staufreie Fahrt zurück aus dem Urlaub!