Start CORONA Aus diesem Balkanland wird Corona nach Österreich eingeschleppt
CORONAKRISE

Aus diesem Balkanland wird Corona nach Österreich eingeschleppt

(FOTO: iStockphoto, zVg.)

Das COVID-19-Lagebild des österreichischen Innenministeriums zeigt, aus welchen Ländern die meisten Corona-Fälle derzeit nach Österreich importiert werden.

Im neuen Corona-Bericht, steht auf einigen Seiten, wie die Reise- und Importassoziieren Infektionsfällle mit Auslandsbezug angestiegen sind.

Bei den “Ländern der ursprünglichen Infektion der reise- und import-assoziierten Clusterfälle und sporadisch importierten Fälle” führt Bosnien-Herzegowina mit 1.611 neuen Fällen die Liste an. Gefolgt von Serbien mit rund 959 Fällen, auf Platz 3 landet Ungarn mit 748 Fällen.

Infektionszahlen sinken:
Eine gute Nachricht gibt es doch, seit vergangener Woche sinken auch in Bosnien-Herzegowina die Zahlen. Die österreichische Regierung will mit neuen Corona-Maßnahmen reagieren. Deshalb ändert sich ab 1. Februar die Gültigkeitsdauer der Impfzertifikate. Zwei Impfungen oder eine Genesung plus einer Impfung ist nur noch 180 Tage gültig. Das Impfzertifikat für die Booster-Impfung – bestehend aus drei Impfungen oder einer Genesung plus zwei Impfungen, bleibt weiterhin 270 Tage gültig.

Quelle: Heute-Artikel

Vorheriger ArtikelShoppingtour mal anders: Domina ging mit Sklaven an der Leine spazieren (VIDEO)
Nächster ArtikelNeue Regelung: Für diese Personen soll 2G abgeschafft werden
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!