Start News Chronik
WIEN

Baby kommt im Polizeiauto zur Welt

Da sieht man einmal, wie vielfältig so ein Beruf als Polizist sein kann. In Wien erwiesen sich die Beamten als wahre Geburtshelfer!
(FOTO: LPD Wien)

Da sieht man einmal, wie vielfältig so ein Beruf als Polizist sein kann. In Wien erwiesen sich die Beamten als wahre Geburtshelfer!

Als die Wehen der hochschwangeren Frau eingesetzt haben, wollte ihr Ehemann sie mit dem Auto zum Krankenhaus bringen. Weil die werdende Mutter immer stärkere Schmerzen bekommen hat, hielt der 37-Jährige auf der Floridsdorfer Brücke an.

Die Polizisten sind auf das Fahrzeug aufmerksam geworden und sicherten die Fahrspur. Eine Beamtin, die selbst zwei Kinder hat, unterstützte die Hochschwangere tatkräftig. Das Baby hatte es ziemlich eilig, dass es bis zum Eintreffen des Rettungswagens nicht warten wollte. Mit Hilfe der Polizisten kam auf der Brücke ein gesundes Mädchen zur Welt.

Die Wiener Berufsrettung lieferten die frischgebackene Mutter und das Neugeborene ins Krankenhaus ein. Schließlich kam es nach einigen Tag zu einem Wiedersehen, denn die ganze Familie samt dem Baby wollte sich noch einmal bei der Polizei bedanken. Aufgrund der Tatsache, wie das Mädchen zur Welt gekommen ist trägt sie den Namen Melody Hope Stefani. Wie süß!

Wie finden Sie den Artikel?