Balkan-Journalistin vergewaltigt und ermordet aufgefunden!

INVESTIGATIVJOURNALISMUS

Balkan-Journalistin vergewaltigt und ermordet aufgefunden!

3623
journalistin ermordet
FOTO: Screenshot/Youtube

Teile diesen Beitrag:

Der Leichnam der bulgarischen Journalistin Viktoria Marinowa wurde in einem Park am Donauufer von Russe (Bulgarien) entdeckt. Sie hatte sich jüngst mit einem angeblichen EU-Fördergelder-Betrug befasst.

In der bulgarischen Stadt Russe kam es zu einem Mord an einer Moderatorin des lokalen Fernsehsenders TVN. Die 30-Jährige soll zudem vergewaltigt und geschlagen worden sein. Ob der Mord etwas mit ihrem Beruf zu tun hat, ist derzeit noch Gegenstand der Ermittlungen.

Marinova moderierte die Sendung „Detektor“, an der Investigativfournalisten aus Bulgarien und Rumänien teilnahmen. Im Fokus standen angebliche Betrugsfälle mit EU-Fördergeldern. Ob ihr Tot damit in Verbindung gebracht werden kann, ist derzeit noch unklar.

Die Organisation Reporter ohne Grenzen (RSF) besagt, dass weltweit durchschnittlich ein Journalist pro Woche getötet wird. Bulgarien steht im weltweiten RSF-Ranking zur Pressefreiheit im EU-Vergleich auf dem letzten Platz.

Teile diesen Beitrag: