Start NEWS POLITIK Beschlossene Sache: Bis zu 300 Euro Entlastung für Kleinverdiener
NATIONALRATSBESCHLUSS

Beschlossene Sache: Bis zu 300 Euro Entlastung für Kleinverdiener

(FOTO: iStockphoto)

Bei der vorletzten Parlamentssitzung vor der Nationalratswahl wurde ein neues Gesetz verabschiedet, dass Kleinverdienern jährlich um bis zu 300 Euro entlasten soll.

Während der Sitzung mahnte der Finanzminister Eduard Müller, das Budgetziel nicht aus den Augen zu verlieren. Es wurde über diverse populäre Gesetze abgestimmt, darunter auch einer Steuer- und Abgabenentlastung.

Pension von bis zu 2.100 Euro brutto monatlich: jährlich bis zu 200 Euro Krankenversicherungsvergütung

Bis zu 21.500 Euro Jahresbruttogehalt: bis zu 300 Euro Krankenversicherungsbeiträge im Rahmen der Arbeitnehmerveranlagung

Bauern und Selbstständige: Krankenversicherung auf 6,8 Prozent gesenkt (minus 0,85 Prozentpunkte)

Pensionserhöhung
All jene Senioren, die eine Pension von bis zu 1.111 Euro brutto monatlich erhalten, werden um 3,6 Prozent erhöht. Danach gibt es eine sogenannte Einschleifregel auf die gesetzliche vorgeschriebene Erhöhung von 1,8 Prozent.