Start NEWS Chronik Bosnier schwamm nackt während Kindernachmittag im Hallenbad
BRAUNAU

Bosnier schwamm nackt während Kindernachmittag im Hallenbad

Symbolbild (FOTO: iStockphoto)

Die Besucher des Hallenbades in Braunau am Inn waren schockiert, als sie den 61-Jährigen nackt im Becken sahen. Vor allem, da zur selben Zeit ein Kindernachmittag im Bad stattfand.

Laut Zeugen schwamm der bosnische Staatsbürger nackt, mit erigiertem Penis und übergestreiften Kondom in einem Becken der Aquawelt Braunau. Eine Schwimmerin bemerkte den 61-Jährigen gegen 14:30 durch ihre Schwimmbrille.

Sie meldete den Vorfall sofort dem diensthabenden Bademeister. Dieser forderte den Mann auf, sofort das Wasser zu verlassen, woraufhin sich der Bosnier wieder seine Badehose anzog und aus dem Becken stieg.

Vor Polizei versteckt
Der 61-Jährige versuchte sich, in einer der Umkleidekabinen vor der Polizei zu verstecken, die der Bademeister kurz davor verständigte. Seine Wertgegenstände versteckte in einem Spind. Nachdem ihn die Beamten schlussendlich vorfanden und einvernahmen, gab er mehrfach einen falschen Namen an, um seine Identität zu verbergen.

Schlussendlich klickten die Handschellen und der Bosnier wurde aufs Revier gebracht. Im Rahmen einer Durchsuchung des Hallenbades fand die Polizei die Wertgegenstände und das Auto des Verdächtigen auf dem Parkplatz. Darin befanden sich auch Dokumente, die schlussendlich die Identität des Bosniers klärten. Er zeigte sich nicht geständig und wurde auf freiem Fuß angezeigt.