Start NEWS POLITIK Besuch abgebrochen: Serbischer Nationalist Šešelj provoziert kroatische Delegation
EKLAT

Besuch abgebrochen: Serbischer Nationalist Šešelj provoziert kroatische Delegation

(Foto: zVg.)

Am Mittwoch hat der kroatische Parlamentspräsident einen historischen Besuch in Belgrad abgebrochen. Der Grund war eine Provokation des serbischen Nationalisten Vojislav Šešelj.

Der serbische Nationalist, Vojislav Šešelj, hat einen diplomatischen Skandal, mit dem Nachbarland Kroatien verursacht. Bei einem Belgrad-Besuch des kroatischen Parlamentspräsidenten Gordan Jandroković, hat Šešelj die kroatische Fahne mit Füßen getreten und die Gäste als Faschisten beschimpft. Diese Aktion verstand Jandroković als Provokation und brach seinen Aufenthalt in Serbien ab. “Šešelj hat eine Linie überschritten über die man nicht hinweg sehen kann”, so  Jandroković gegenüber kroatischen Medien.

Der Vorfall ereignete sich vor dem Tagungsgebäude der Nationalversammlung in Belgrad, als Šešelj die kroatische Fahne zu Boden riss und anschließend darauf herum trampelte. Das Sicherheitspersonal schritt sofort ein. In einer späteren Erklärung rühmte sich Šešelj, dass es nicht einmal fünf Mitarbeiter des Sicherheitspersonals geschafft haben ihm die Fahne zu entwenden. Als er das Regierungsgebäude betrat, schaffte es Šešelj der kroatischen Delegation Beschimpfungen zu zurufen: “Jetzt habe ich draußen euere Ustaš-Fahne getreten.”

Damit provozierte der serbische Nationalist einen diplomatischen Skandal mit Kroatien. Daraufhin bracht Kroatiens Parlamentspräsident Gordan Jandroković den Besuch ab. Jandroković erklärte dass er umgehend nach Zagreb zurückkehren werde, obwohl der Besuch “einen sehr guten Start” gehabt habe. Der Besuch war von Bedeutung, weil er als historischer Wendepunkt in der Beziehung zwischen Kroatien und Serbien galt. Seit Kriegsende stehen die beiden Länder miteinander in Konflikt, berichtet “Süddeutsche Zeitung”.

Vorheriger ArtikelWelche 3 Frauen aus seinem Leben eure Beziehung gefährden!
Nächster ArtikelNataša Bekvalac kurz nach Entbindung von Ehemann verprügelt! (VIDEO+FOTOS)
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!