Start NEWS PANORAMA Burger King verklagt: Veggie Whopper enthält Fleischprodukte!
SKANDAL

Burger King verklagt: Veggie Whopper enthält Fleischprodukte!

Burger-King
(FOTO: iStock, Burger King)

Burger King wirbt mit: „100% Whopper, 0% Rind“ doch anscheinend steckt ein Hacken hinter dem Slogan.

Wie die meisten Fastfood-Anbieter bietet mittlerweile auch Burger King mit seinem „Rebel Whopper“ eine fleischlose Alternative an. Die Veggie-Variante hat aber einen kleinen Bug, der nun für einen riesigen Shitstorm sorgte.

Der strenge Veganer, US-Amerikaner Phillip Williams, reichte am Montag seine Klagein Florida gegen das Unternehmen ein. Laut ihm sollen die veganen Fleisch-Pattys auf dem gleichen Grill gebraten werden wie das Fleisch. Laut „Guardian“ soll er einen veganen „Imposssible Whopper“ ohne Mayonnaise, in einem Drive-In in Atlanta bestellt und verspeist haben.

Später fand er heraus, dass auf der gleichen Grillplatte zuvor ein Fleischgericht zubereitet wurde. Williams behauptet weiter, dass ihn weder Personal noch eine Beschilderung davor gewarnt hätten. Verärgert erklärt er, dass er den Burger weder erworben noch gegessen hätte, wenn klar gewesen wäre, dass er „mit Fleischprodukten überzogen“ sei.

Burger
Veganer und Vegetarier weltweit fühlen sich hinters Licht geführt! (FOTOS: Burger King)

Auf der Burger-King-Homepage findet sich in der Produktbeschreibung der Satz: „Durch die Art der Zubereitung (auf offener Flamme gegrillt) kann es zu einer Kreuzkontamination mit Rinderfett kommen.“ Das soll darauf hindeuten, dass die veganen Laibchen auf der gleichen Grillplatte gebraten werden wie die Rinder-Variante.

Der „Rebel Whopper“ ist daher also eher für Flexitarierer. Burger King erklärte, dass der „fame grilled“- Geschmack erhalten werden soll und so nahe wie möglich am Fleischgeschmack herankommen soll. Für Vegetarier die nicht so streng sind sei die Kreuzkontamination kein Problem. Veganer müssen aber komplett auf den „Rebel“ verzichten, da die Mayonnaise-Sauce Ei enthält.

McDonalds dagegen setzt auf andere Methoden: „Das Patty des Big Vegan TS wird bewusst frittiert, um eine Kontamination zu vermeiden. Ein unabhängiges Institut hat den Zubereitungsprozess des Big Vegan TS in unseren Restaurants geprüft. Auch die Saucen auf unserem veganen Burger (Ketchup und Senfsauce) sind natürlich frei von tierischen Inhaltsstoffen“, so die Sprecherin des Unternehmens.