Start News Panorama Club Village: Schießerei und WEGA-Razzia am Wochenende
WIEN

Club Village: Schießerei und WEGA-Razzia am Wochenende

WEGA-Einsatz Club Village
(FOTO: HEUTE)

Samstagfrüh fielen vor dem bekannten Balkan-Club „Village“ im 10. Bezirk Schüsse. Ein Mann wurde dabei verletzt. Noch am gleichen Abend stürmte die WEGA das Lokal.

Am Parkplatz des Clubs „Village“ wurde vergangenen Samstag ein 42-jähriger Iraker mehrmals angeschossen. Aufgrund der Verletzungen, welche nicht glücklicherweise nicht lebensgefährlich waren, musste der Mann ins Krankenhaus gebracht werden.

LESEN SIE AUCH: Wiens größter Saunaclub schafft den Eintritt ab (VIDEO)

Im stadtbekannten Funpalast, dem größten Saunaclub Österreichs, ist das „Schauen“ ab sofort gratis.

 

Noch am gleichen Tag stürmten rund 30 WEGA-Beamte das Lokal: „Es waren noch nicht so viele Gäste da. Es mussten sich ausnahmslos alle auf den Boden legen“, so ein Leserreporter der „Heute“.

Der Einsatz soll laut offiziellen Quellen in Zusammenhang mit der Schießerei stehen und wurde in Zusammenarbeit mit dem Landeskriminalamt durchgeführt. Nähere Informationen gab die Polizei jedoch nicht bekannt.

Laut dem Leserreporter mussten alle sich im Lokal befindlichen, egal ob Gast oder Angestellter, Mann oder Frau, für eine Stunde ruhig auf dem Boden liegen bleiben. Wer sich widersetzte wurde angeblich mit Sprüchen, wie „Hoit’s zam“ und „Hoit’s die Goschen“, zurecht gewiesen.

Jeder soll sich daraufhin vor dem Lokal einer Durchsuchung unterziehen haben müssen – einzeln mit gespreizten Beinen an der Wand stehend. Um rund halb zwei Uhr morgens war die Razzia dann vorbei und die Gäste bekamen ein Getränk aufs Haus.

Laut „Heute“ sei es während des Einsatzes zu keinen Verhaftungen gekommen.

UPDATE:

Nach einigen Hausdurchsuchungen durch die Cobra wurde gestern ein Verdächtiger festgenommen. Nähreres wurde jedoch bisher noch nicht veröffentlicht. Die erste Einvernahme des Opfers soll bereits gestern erfolgt sein.