Start News Panorama
DIGITALE VERWALTUNG

Der digitale Führerschein kommt noch dieses Jahr

FUEHRERSCHEIN
(FOTO: Instagram/@margarete_schramboeck)

Die fortschreitende Digitalisierung findet auch in der öffentlichen Verwaltung statt. Noch heuer wird der Führerschein in digitaler Form über App am Smartphone verfügbar sein. Die immer schnellere Digitalisierung stößt jedoch auch auf Kritik, insbesondere bei älteren Bürgern.

Das Smartphone wird in Zukunft auch bei Behördenwegen unerlässlich werden. Die Handy-Signatur am Smartphone, mit der etwa Steuererklärungen über FinanzOnline digital unterschrieben werden können, ist bereist längere Zeit in Verwendung. Der nächste Schritt ist der digitale Führerschein am Handy.

Der digitale Führerschein werde noch vor Jahresende angeboten, erklärte der Staatssekretär für Digitalisierung und Telekommunikation bei der Konferenz über Verwaltung und Digitalwirtschaft im Kongresshaus Salzburg. Jeder Bürger, der einen Führerschein besitzt, wird diesen auch auf sein Smartphone laden und als digitalen Identitätsnachweis verwenden können.

In den letzten zweieinhalb Jahren habe die Pandemie bei eGovernment und Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung einen regelrechten Schub ausgelöst, sind sich die Experten bei der Konferez einig. „Wir haben in der Pandemie gleich mehrere Effekte, die einen wahnsinnigen Schub gebracht haben. Erstens hat die Pandemie sich dadurch ausgezeichnet, dass wir uns nicht treffen durften. Das heißt, Digitalisierung musste die Lösung sein. Und zweitens war es tatsächlich so, dass wir einen ganz breiten Nutzerkreis hatten, der darauf angewiesen war, dass digitale Angebote funktionieren“, sagte der IKT-Chefstratege der Stadt Wien, Klemens Himpele.

Wie finden Sie den Artikel?