Start NEWS Chronik Drogen-Duo verprügelt „Kunden“: Serbe und Deutscher festgenommen
OBERÖSTERREICH

Drogen-Duo verprügelt „Kunden“: Serbe und Deutscher festgenommen

(FOTOS: iStockphotos)

Ein Serbe und ein Deutscher wurden von der Polizei festgenommen, nachdem sie zwei Jugendliche bedroht und attackiert hatten. Laut Beamten soll sich die Schlägerei zwischen den beiden Dealern und zwei Abnehmern abgespielt haben.

Rückblick: Am Abend des 12. Juli 2021 wurde die Polizei zu einer Bushaltestelle im Ortsteil Weißenbach (Oberösterreich) gerufen. Dort war es zu einer Rauferei zwischen zwei mutmaßlichen Drogendealern – einem Serben und einem Deutschen – und zwei mutmaßlichen Abnehmern gekommen. In der Nähe stießen die Beamten schließlich auf die zwei Jugendlichen, einer von ihnen blutete stark aus einer Platzwunde. Bei der Einvernahme stellte sich heraus, dass die beiden Jugendlichen sich mit Suchtgiftdealern getroffen hatten.

Ehemaligen „Kunden“ bedroht und verletzt
Der Polizei gelang es zwei Täter auszuforschen, zunächst nahmen sie einen 20-jährigen, amtsbekannten Deutschen fest. Wenig später wurde als Zweittäter ein mehrfach einschlägig vorbestrafter 24-jähriger Serbe aus dem Bezirk Gmunden als Komplize ermittelt. Die beiden hatte die Jugendlichen durch eine Täuschung zur Bushaltestelle gelockt. Der Deutsche soll dabei eines der Opfer mit dem Messer und verbal mit dem Umbringen bedroht haben.

Schließlich verpasste er dem Jugendlichen einen heftigen Kopfstoß ins Gesicht, stahl sein Bargeld und seine Zigaretten und flüchtete. Während seiner Flucht warf der Deutsche Cannabiskraut und eine Suchtmittelfeinwaage, die er bei sich hatte weg und versuchte anschließend zwei Mobiltelefone und Bargeld am Traunufer zu vergraben.

Beide Verdächtige in U-Haft
Die beiden Beschuldigten wurden von Beamten der Einsatzgruppe für organisierte Straßenkriminalität des Landeskriminalamtes Oberösterreich festgenommen und in die Justizanstalt Salzburg eingeliefert. Über beide wurde die Untersuchungshaft verhängt. Der deutsche Hauptbeschuldigte zeigte sich zum Vorwurf nicht geständig.

Mehrfacher Drogenverkauf
Nach Abschluss der Ermittlungen steht der 20-jährige Deutsche nun zusätzlich im Verdacht, im Zeitraum zwischen Jänner 2021 und Juli 2021 immer wieder an öffentlichen Orten in Bad Ischl und Ebensee Cannabis an zumindest acht Abnehmer im Alter zwischen 15 und 19 Jahren verkauft zu haben.

Quellen und Links:

Vorheriger ArtikelFrau sticht Partner Gabel in den Kopf und „verarztet“ ihn später mit Klopapier
Nächster ArtikelDrogenhandel “nur aus Liebe”: Serbischer TV-Promi in Wien verurteilt
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!