Start NEWS POLITIK Druck auf Ungeimpfte erhöhen: Kogler hat „nichts dagegen“
CORONA

Druck auf Ungeimpfte erhöhen: Kogler hat „nichts dagegen“

(FOTO: Facebook-Screenshot/Werner Kogler)

Vizekanzler Werner Kogler (Grüne) sprach sich abermals gegen eine allgemeine Impflicht aus, allerdings solle man den Druck auf ungeimpfte Personen erhöhen.

Eine allgemeine Impflicht für die gesamte österreichische Bevölkerung wird nicht kommen, das betonte der Vizekanzler am Montag einmal mehr. „Wir wollen keine, da herrscht großer Konsens“, fügte er hinzu. Gleichzeitig äußerte auch bedingtes Verständnis für hartnäckige Impfskeptiker.

„Ich habe überhaupt nichts dagegen, wenn durch die vergangene Wochen präsentierte Maßnahmen und Einschränkungen für Ungeimpfte indirekter Druck auf diese entsteht“, so Kogler wörtlich. Er argumentierte damit, dass Österreich noch Aufholbedarf beim Impfen habe. Ferner seien die beschlossenen Corona-Maßnahmen „relativ ausdifferenziert“, womit man den Impfanreiz hoffentlich steigern könne.