Du isst nie wieder Gummibärchen nach diesem Video! (VIDEO)

ANSEHEN AUF EIGENE GEFAHR

Du isst nie wieder Gummibärchen nach diesem Video! (VIDEO)

1733
FOTO: iStockphoto

Teile diesen Beitrag:

Bekanntlich bestehen die beliebten bunten Süßigkeiten aus Gelatine, und um diese zu erzeugen, benötigt man tierisches Protein. Wie genau die Produktion abläuft, zeigt nune in Youtube-Video. Achtung – Ansehen auf eigene Gefahr!

Während Gummibärchen nicht nur bei unseren Kleinen einen besonderen Stellenwert genießen, sondern auch unter Erwachsenen ausgesprochen beliebt sind, vergessen viele wie diese eigentlich produziert werden. Der Vorgang ist nämlich alles andere als appetitlich, wie folgendes Video aufzeigt.

Für die Produktion der kleinen Bären ist reichlich Gelatine erforderlich, welche aus tierischen Proteinen gewonnen wird. Hauptbestandteil sind denaturiertes Kollagen, welches aus dem Bindegewebe von Tieren erstellt wird. Häufig wird dafür auf Schweine zurückgegriffen, da diese aus Kostengründen am effizientesten sind.

Um Gelatine zu erzeugen, benötigt es Bindegewebe, das in erster Linie durch Haut und Knochen von Schweinen gewonnen wird. Gelatine löst sich im heißen Wasser und quillt auf, und während des Abkühlungsprozess entsteht Gel – Hdyrokolloid genannt – das beim Erwärmen flüssig wird. Dadurch zergehen die Gummibärchen auch so schön im Mund.

Der Produktionsprozess schmälert dieses Genusserlebnis aber ungemein, wie der belgische TV-Senders VRT nun zeigt…

Auf der nächsten Seite geht es zum Schock-Video:

Teile diesen Beitrag: