Ein Brief an mein 16-jähriges Ich

BLOG

Ein Brief an mein 16-jähriges Ich

1373
Brief
FOTO: iStockphoto

Selma Tahirović ist eine aufstrebende junge Bloggerin, die auf dem Portal „nichtnochein0815blog“ zu verschiedensten Alltagsgeschichten schreibt – und das auf eine unverfälschte, ehrliche und irrsinnig unterhaltsame Art und Weise. Grund genug, unsere Leser von nun an regelmäßig mit ihren Blogeinträgen zu versorgen…Reinlesen lohnt sich!

Mit 16 hatte mich die Pubertät richtig im Griff und das spiegelte sich meistens in meinen Umgang mit meinen Mitmenschen wider. Ich war so davon überzeugt, dass mich niemand versteht, weil ich selbst nicht aus meiner Persönlichkeit schlau wurde. Meine Laune war unerträglich: Mal hab‘ ich extrem gelacht, mal nur geweint, mal gar nichts gefühlt. Ich fragte mich immer öfter, ob ich normal bin. Läuft die Pubertät immer so ab? Sind doch sicher meine Hormone, Eltern oder eben die Gesellschaft daran schuld. Heute weiß ich, dass ich die Schuld in meinen eigenen Händen hielt. Und den größten Fehler, den ich damals gemacht hab‘, war mich abgrundtief zu hassen.

„Hätte ich mit 16 die Einstellung gehabt, die ich heute zu den meisten Dingen habe, wäre alles so viel besser gewesen.“

Vielleicht, vielleicht aber auch nicht:

LESEN SIE AUCH: Pseudoreligiös: Auf Social Media halal im Real Life haram

Selma Tahirović ist eine aufstrebende junge Bloggerin, die auf dem Portal „nichtnochein0815blog“ zu verschiedensten Alltagsgeschichten schreibt – und das auf eine unverfälschte, ehrliche und irrsinnig unterhaltsame Art und Weise. Grund genug, unsere Leser von nun an regelmäßig mit ihren Blogeinträgen zu versorgen…Reinlesen lohnt sich!

 

Brief für dich.

Selma,

wenn du diese Zeilen liest, wirst du wahrscheinlich verheult in deinem Zimmer sitzen und kreischende Musik hören, die bei höchster Lautstärke dein Trommelfell zerrüttelt. Glaub mir, spätestens mit 20 wirst du kein Fan mehr davon sein.

Falls du demnächst wieder vor dem Spiegel stehst und dich unglaublich fett findest, dann merk‘ dir: Die tolle Figur, die du jetzt hast, wirst du nie wieder haben. Du siehst super aus, ich seh‘ es doch auf deinen Fotos. Mal weiße statt schwarzer Klamotten zu tragen, tut auch deiner Laune gut und nein, es macht dich nicht dick. Du bist nicht mal ansatzweise übergewichtig und die Sorge, dass dich absolut niemand mit diesem Körper attraktiv finden wird, ist totaler Blödsinn. Damit dich andere hübsch finden können, musst du mal lernen dich selbst zu mögen! Ich weiß, das ist echt schwierig, aber es funktioniert. Pass auf deinen Körper auf und hör auf so viel Süßigkeiten zu essen – deine Haut wird dir für diesen Tipp auch mit 25 danken.

Deine geistreiche Idee mit Converse statt Stiefeln im Winter durch den Schnee zu gehen, ist so ziemlich eine der dümmsten Aktionen überhaupt. Du schaust nicht „cool“ aus und nein, du wirst nicht ausgeschlossen, nur weil du warme Schuhe anhast. Die Tatsache, dass deine Fashion-Entscheidungen sich negativ auf deine Gesundheit auswirken, sollte kein Geheimnis sein. Bronchitis Hallo!

Apropos Bronchitis: Weißt du was der eigentliche Grund dafür ist? (Neben den durchnässten Converse natürlich.) Eine Hausstauballergie! Das erfährst du aber erst sechs Jahre später. Also danke dafür, dass du nie Staub gewischt oder generell mal geputzt hast. *insert facepalm here*

Deine „niemand versteht mich in diesem Leben“-Art wird mit der Zeit ziemlich anstrengend. Kein Wunder, dass dich niemand versteht, wenn du nicht darüber redest. Dabei kannst du das echt gut. Du KANNST reden. Und auch, wenn du es jetzt noch nicht glauben magst: Mama und Papa können dir tolle Ratschläge geben. Vielleicht kann das Mama etwas besser als Papa, aber du wirst später dafür dankbar sein.

Außerdem: Papa weiß schon von Anfang an, dass du beim „Spazieren gehen“ immer rauchst, du Genie. Da nützen auch Kaugummi, Parfüm und Deodorant nichts, außer, dass du so riechst als ob du den DM und Bipa überfallen hättest. Eigentlich hätte dir das ja sofort klar sein sollen. Dein Vater ist ziemlich cool und hat jeden Scheiß mitgemacht – wenn das jemand checkt, dann er!

Mit Mama sieht alles bisschen anders aus. Ich weiß, du findest sie manchmal echt gemein, aber das liegt eher daran, dass du ihr so ähnlich bist. Weißt du noch als du dir geschworen hast niemals wie deine Mutter zu werden? Naja, es ist alles anders gekommen. Du bist genauso wie deine Mom und das ist großartig, weil deine Mama ein absolut toller, aber knallharter und ehrlicher Mensch ist.

Auch die Tatsache, dass du so früh beschlossen hast niemals zu heiraten und Kinder zu kriegen, wird nicht ganz aktuell sein. Zwar ändert sich nicht deine Meinung, dass heiraten eher unnötig ist, doch im Grunde hättest du sehr gern eine eigene Familie. Mit 16 zu behaupten, dass man niemals Kinder haben möchte, ist ja sowieso total bescheuert. Mädel du bist 16! Du hast wirklich noch absolut keine Ahnung vom Leben und das wird sich auch mit deiner Volljährigkeit nicht unbedingt ändern. Du brauchst über solche Dinge ja überhaupt nicht nachdenken, weil du dich damit nur unter Druck setzt.

LESEN SIE AUCH: Friendship paused: Wenn Beziehungen den Freundeskreis zerstören

Selma Tahirović ist eine aufstrebende junge Bloggerin, die auf dem Portal „nichtnochein0815blog“ zu verschiedensten Alltagsgeschichten schreibt – und das auf eine unverfälschte, ehrliche und irrsinnig unterhaltsame Art und Weise. Grund genug, unsere Leser von nun an regelmäßig mit ihren Blogeinträgen zu versorgen…Reinlesen lohnt sich!

 

Denn du weißt doch ganz genau, dass du vor allem extreme Angst hast. Angst davor zu versagen und keine tolle Mutter zu werden. Angst davor niemanden zu finden, der mit dir eine Familie gründen möchte und Angst davor alleine zu sein.

Das sind ganz schön viele und ernste Gedanken für einen Teenager. Noch wichtiger wäre hier zu erwähnen, dass sie total unbegründet sind. Heiraten und Kinder zu kriegen, ist vielleicht schön, aber nicht dein Lebenssinn. Konzentrier‘ dich lieber mal auf die Schule und deine zukünftige Karriere, denn die bleibt dir meist für immer. Du wirst paar Jahre später einen tollen Spruch von Lady Gaga lesen, den du dir stolz unter dein Facebook-Profilbild klatschen wirst:

“Some women choose to follow men, and some women
choose to follow their dreams.
If you’re wondering which way to go,
remember that your career will never wake up
and tell you that it doesn’t love you anymore.”

Ich sollte hier noch erwähnen, dass du diesen Spruch als neue Motivation nimmst nachdem dir einige Jahre später dein Herz gebrochen wurde. Mal wieder. Oh, du denkst du hattest mit 16 den schlimmsten Herzschmerz deines Lebens? Na, dann schnall dich mal an, Kleine. Diese Achterbahnfahrt wird noch einige Tiefen haben.

Doch merk‘ dir eines ganz genau: Du bist eigentlich ganz schön in Ordnung und dich selbst runter zu machen, wird dir nicht dabei helfen im Leben voran zu kommen. Nur, weil du mal vor anderen weinst und deine Gefühle zeigst, bist du nicht schwach. Nur, weil du offen aussprichst was du dir wünscht, vielleicht mal ‘ne Umarmung oder einfach nur mal jemanden zum Quatschen, lässt dich auch nicht dumm aussehen. Du wirst Jahre damit verschwenden deine Emotionen in dich reinzufressen, anstatt in die Welt zu schreien wie es dir wirklich geht. Lass los, es ist okay. Du wirst sehen, alle Menschen sind ein bisschen verkorkst.

Aber keine Sorge, nicht alles was du mit 16 anstellst ist schlecht. Deine Fähigkeit immer das Gute in deinen Mitmenschen zu sehen, wird meistens mit unschuldiger Naivität bestraft. Doch die Tatsache, dass du trotz unzähliger negativer Erfahrungen an deiner Überzeugung festhältst, ist für manche bewundernswert. Eine gute Zuhörerin für deine Freunde zu sein, wird von allen geschätzt. So macht sich dein verbissenes Schweigen zu deinen eigenen Problemen bezahlt, weil du damit anderen helfen kannst. Dich jedoch nicht ausnützen zu lassen und nicht allen Personen in deinem Umfeld eine zweite, dritte oder vierte Chance zu geben, wird dir noch einige Jahre später schwer fallen. 

All‘ die Dinge und Situationen, die dir so unbezwingbar scheinen, werden dich in Zukunft zum Lachen bringen. Also lass den Kopf nicht hängen: Es gibt Schlimmeres als ein 16-jähriger Teenager zu sein. 

xx. S.

P.S.: Hör auf so viele Statusmeldungen auf Facebook zu posten. Ich verbringe heute noch die meiste Zeit damit deinen Blödsinn zu löschen!!

Selma Tahirovic
FOTO: Selma Tahirovic

Wenn ihr noch mehr von Selma lesen wollt, klickt euch auf „nichtnochein0815blog“ durch. In Kürze versorgen wir euch mit Nachschub!