Start Energiekrise
INFLATION

Empfindliche Teuerung an den Christkindlmärkten

(FOTO: iStock/ Chalabala)

Die Rekord-Inflation wird heuer auch auf den Christkindlmärkte spürbar: Die enormen Preiserhöhungen betreffen nämlich auch die traditionellen Punsch-Stände.

Für einen Spezial-Punsch müssen die Verbraucher an einigen Märkten (z.B. am Spittelberg in Wien, öffnete vorgestern) bereits tief in die Tasche greifen: dort kostet der Spezial-Punsch nämlich 7,50 Euro, die preiswerteste Variante kommt auf 4,20 Euro. Die Teuerung beträgt in diesem Fall etwas mehr als 5 Prozent.

Am Christkindlmarkt in Schönbrunn (öffnet am kommenden Samstag) ist die Teuerung noch deutlicher. Hier steigen die Preise von 4 Euro auf 4,50 Euro, was einem Plus von 12,5 Prozent entspricht, berichten die Medien.

Alkohol und Früchte werden von Jahr zu Jahr teurer, auch die Stand-Miete wurde angehoben. Der größte Treiber der Teuerung sind aber die Energiepreise. Dieses Jahr kostet Gas 113 Prozent mehr als im Vorjahr, Strom ist um 37 Prozent teurer, heißt es in den Medien.

Wie finden Sie den Artikel?